1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Jetzt wird in die Hände gespuckt“

  6. >

Zwei Landesministerinnen beim Baggerhub zum Start der Bauarbeiten für die Landesgartenschau an der Weser in Höxter dabei

„Jetzt wird in die Hände gespuckt“

Höxter

Erste Spatenstiche hat sie schon viele erlebt, einen Baggerhub aber noch nie. So war der Start der Bauphase im Vorfeld der Landesgartenschau 2023 in Höxter für NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) eine Premiere: „Der Baggerhub ist der erste meines Lebens“, rief sie den etwa 300 Gästen zu, die sich am Dampferanleger versammelt hatten, um diesen historischen Moment mitzuerleben.

Von Sabine Robrecht

Höxter fuhr großes Gerät auf, um die Bauarbeiten für die Landesgartenschau einzuläuten. LGS-Botschafterin Holli alias Greta Albers, Bürgermeister Daniel Hartmann, Regierungspräsidentin Judith Pirscher, LGS-Geschäftsführerin Claudia Koch, Hans Christian Eckhardt von der Landesarbeitsgemeinschaft Gartenbau und Landespflege, LGS-Geschäftsführer Jan Holsteg, Landtagsabgeordneter Matthias Goeken, Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und Bauministerin Ina Scharrenbach vor dem ersten Baggerhub. Foto: Sabine Robrecht

Warum die LGS-gGmbH für das offiziellen Startsignal schweres Gerät aufgefahren hat, begründete Bürgermeister Daniel Hartmann launig: Bei der Größenordnung der Bauarbeiten reiche der Spaten nicht aus.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!