1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Jüde und Meermeier nun Ehren-Majore

  6. >

Generalversammlung der Schützenbruderschaft St. Hubertus Sande nach langer Corona-Zwangspause

Jüde und Meermeier nun Ehren-Majore

Paderborn-Sande

Lange mussten die Mitglieder der Schützenbruderschaft St. Hubertus Sande coronabedingt auf eine Generalversammlung warten. Nun konnte Brudermeister Heinrich Kürpick neben zahlreichen Schützen auch König Philipp Berkemeier, Hans-Peter Fortströer (Jubelkönig von vor 25 Jahren) sowie Kaiser Heinz Heggen wieder in Präsenz be­grüßen.

Fürs Foto bei der Generalversammlung der Sander Schützen haben sich aufgestellt (hinten von links): Jürgen Kürpick, Norbert Stecker, Udo Heggen, Christian Löseke, Matthias Schmitz, Walter Krause und Sven Klings sowie (vorne von links) König Philipp Berkemeier, Karlheinz Steffens, Alois Meermeier, Franz Agnesens, Manfred Jüde, Andreas Agnesen und Heinrich Kürpick.

Außer Berichten standen Wahlen und Ehrungen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Wie die Bruderschaft mitteilt, wurden folgende Schützenbrüder gewählt: Jürgen Kürpick (stellvertretender Brudermeister), Norbert Stecker (Schriftführer), Udo Heggen (Geschäftsführer). Sven Klings kümmert sich als neuer stellvertretender Kassierer um die Mitgliederverwaltung und übernimmt dieses Amt von Daniel Eschenbüscher. Matthias Schmitz kümmert sich als stellvertretender Kassierer weiterhin um den Bereich Versorgung, Christian Löseke bleibt Fähnrich der Lippe-Kompanie.

Wiedergewählt wurden auch Alexander Bathe und Walter Krause als Fahnenoffiziere der Kanal-Kompanie, Markus Wüseke und Andreas Agnesen als Adjutanten der Kanal-Kompanie sowie Heinrich Schniedermeier als stellvertretender Bataillonsplatzmeister. Die Kasse wird geprüft von Annemarie Schniedermeyer. Die Mitglieder bestätigten den neuen Schießmeister Gregor Böddeker. In der Abteilung wurde der stellvertretende Schießmeister Detlef Schnietz gewählt.

Ebenso berichtete Brudermeister Heinrich Kürpick von Veränderungen im Spielmannszug. Demnach stellte sich Manfred Jüde nicht mehr als stellvertretender Leiter und Tambourmajor zur Wahl.

Hier wurden Vanessa Kürpick als stellvertretende Leiterin sowie Nicklas Struck und Julian Fieren als Tambourmajore gewählt. Der ehemalige Schießmeister Karlheinz Steffens und ehemalige stellvertretende Leiter des Spielmannszuges wurden mit einem Präsent verabschiedet.

Heinrich Kürpick konnte den Orden für 70-jährige Mitgliedschaft an Franz Agnesens überreichen. Manfred Jüde und Alois Meermeier wurden für ihre langjährige Vorstandstätigkeit zu Ehren-Majoren ernannt. Unter dem Punkt Verschiedenes gab Heinrich Kürpick einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen sowie das Jubiläumsjahr 2022.

Wie die Sander Bruderschaft mitteilt, erfolgten beim „Schützenfest light – open air“ auf dem Dorfplatz in Sande im August zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen der Mitgliedsjubilare der Jahre 2020 und 2021 für 25-, 40-, 50, 60- beziehungsweise 70-jährige Mitgliedschaft.

Startseite
ANZEIGE