1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Jugendliche werden Paten fürs Leben

  6. >

Alten Menschen Zeit und Aufmerksamkeit schenken – Sonnenblume ist das Symbol der Hoffnung

Jugendliche werden Paten fürs Leben

Nieheim

„Als ich einmal eine alte Dame fragte, was sie sich zu Weihnachten wünsche, antwortet sie, sie wolle noch einmal den Gartenteich vor der Einrichtung sehen. Dass ich als Altenpflegerin so wenig Zeit für unsere Bewohner habe, hat mich unendlich traurig gemacht.“ Diese Erfahrung war für Susanne Saage Ansporn, ein neues Projekt zu initiieren.

Von Ralf Brakemeier

Sie alle unterstützen das Projekt „Paten fürs Leben“ (von links): Sandra Elsner (Stadt Nieheim), Annika Rosche und Anna-Lena Helmes (Timeout), Initiatorin Susanne Saage, Bürgermeister Johannes Schlütz, Patricia Arendes-Meyn (Peter Hille-Schule) und Johanna Multhaup-Koch für die Tagespflege von Jung & Alt im Richterhaus. Foto: Ralf Brakemeier

Als „Löwenmama“, die Weihnachtsgeschenke für schwerkranke Kinder in Heimen und Krankenhäusern sammelt, ist Saage weit über die Grenzen des Kreises Höxter hinaus bekannt. „Paten fürs Leben“ nennt sie ihr neues Vorhaben, das zuerst vor zwei Jahren in Steinheim erste Mitstreiter fand. Die Idee: Jugendliche ab etwa 13 Jahren kommen in regelmäßigen Kontakt mit alten und pflegebedürftigen Menschen. Sie spenden ihnen das Wichtigste, was sie zu vergeben haben: ihre Zeit.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE