1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kämmerer warnt vor „Trugbild“

  6. >

1,5 Milliarden: Rainer Kaschel legt dem Rat den Entwurf für den Haushalt 2022 vor

Kämmerer warnt vor „Trugbild“

Bielefeld

1,5 Milliarden Euro will die Stadt Bielefeld im kommenden Jahr ausgeben. Traditionell ist die Einbringung des Etats in den Rat die „Stunde des Kämmerers“ – und die nutzt Rainer Kaschel am Donnerstag zu einer Lehrstunde in Sachen Haushaltsführung, verbindet sie mit einer eindringlichen Warnung.

Von Michael Schläger

1,5 Milliarden Euro will die Stadt Bielefeld nächstes Jahr ausgeben, 5,8 Prozent mehr als dieses Jahr. Foto: Patrick Pleul/dpa

Für Kaschel ist das, was aktuell passiert, „ein Geschäft zu Lasten nachfolgender Generationen“. Er meint damit, dass die „isolierten Schäden“, die der Stadt durch die Corona-Krise entstanden sind, seit 2020 immer wieder fortgeschrieben werden dürfen. Im kommenden Jahr macht diese (vermeintliche) Entlastung 66,7 Millionen Euro aus. Das Land erlaubt, dass dieser Betrag als „außerordentlicher Ertrag“ betrachtet werden darf. So entstehe ein Trugbild, meint Kaschel.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!