1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kampfmittel-Suche ist in vollem Gange

  6. >

IntercityHotel am Bielefelder Hauptbahnhof: Entwidmungsverfahren des Eisenbahnbundesamtes ist abgeschlossen

Kampfmittel-Suche ist in vollem Gange

Bielefeld

Das neue IntercityHotel am Bielefelder Hauptbahnhof soll im Frühjahr 2024 eröffnen. Aktuell läuft die Überprüfung zu Bomben und weiter Altlasten.

Das IntercityHotel am Bielefelder Hauptbahnhof soll als besonders nachhaltiges und energieeffizientes Gebäude errichtet werden. Foto: raumwerk / GBI Holding AG

Das IntercityHotel soll als besonders nachhaltiges und energieeffizientes Gebäude errichtet werden. Der Immobilien-Projektentwickler GBI hat Planungsänderungen beschlossen, die dank verbesserter Dämmung und intelligenter elektronischer Steuerungstechnik den Energieverbrauch der Immobilie weiter reduzieren.

Zudem sieht die veränderte Generalplanung des Architekturbüros raumwerk aus Frankfurt nun eine Photovoltaik-Anlage zur Eigenstrom-Nutzung vor. All das ermöglichte eine Zertifizierung nach dem bislang geltenden KfW 40 EE-Standard. Über eine Änderung dieser Einstufungsbezeichnungen berät gerade die neue Ampel-Koalition im Bund.

Zudem haben auf dem 1700 Quadratmetern großen Grundstück direkt hinter den Gleisen die Überprüfungen der Bomben- oder weiterer Altlasten-Hinweise begonnen. „Diese sind aufgrund der Lage und der Besonderheiten des Grundstücks sehr aufwändig“, erläutert Sarah Vögler zuständige Projektentwicklerin bei der GBI Holding AG: „Aber wir gehen davon aus, dass wir diese Prüfung parallel zu dem bei der Stadt aktuell laufenden Bauantragsverfahren abschließen können.“

Bereits durchgeführt wurden in Abstimmung mit der Stadt die notwendigen Baumpflegearbeiten. Auch die Standorte für neue Baum-Anpflanzungen wurden festgelegt. Voraussichtlich insgesamt fünf Ersatz-Pflanzungen erfolgen zum einen auf der Fläche direkt zwischen Hotelneubau und Bahnhofsgebäude sowie im Bereich der Unteren Bahnhofstraße Richtung Innenstadt. Ebenfalls abgeschlossen ist das Entwidmungsverfahren des Eisenbahnbundesamtes (EBA).

212 Zimmer auf fünf Etagen

Das Hotel an der Bahnhofstraße 49 bis 61 mit fünf Voll-Etagen (plus einem Staffelgeschoss), 212 Zimmern und mehreren Konferenzräumen soll im Frühjahr 2024 eröffnen. Betreiber wird die Deutsche Hospitality, die Dachmarke des deutschen Hotelunternehmens Steigenberger Hotels AG.

Die Immobilie soll das denkmalgeschützte Gebäudeensemble mit dem Leinenmeisterhaus am Hauptbahnhof ergänzen. Die Architekten von raumwerk sehen vor, die Außenfassade als ruhige, bewusst zurückhaltende Lochfassade mit einem spannenden Wechselspiel aus Raster und Füllung zu gestalten, um so die durch Bauten der 1950er Jahre geprägte Umgebung aufzunehmen und neu zu interpretieren.

Im Erdgeschoss werden Geschäfte, Gastronomie und eine Außenfassade mit viel Glas das Gebäude optisch zum Bahnhofsvorplatz hin öffnen. So fungiert das Hotel quasi als Eingang zur Altstadt und trägt zur Aufwertung des gesamten Stadtteils bei.

Für das moderne und komfortable Interior Design des IntercityHotel zeichnet der italienische Architekt und Designer Matteo Thun verantwortlich. Alle Einrichtungs-Gegenstände sind aufeinander abgestimmt. Das Corporate Design bei dem nachhaltigen Hotelkonzept läuft dabei von Möbeln über die Nachttischlampe bis zur Speisekarte.

Startseite
ANZEIGE