1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Kann Heimat-Zerstörung nicht zusehen“

  6. >

Marienlohs Ortsheimatpfleger Ralf-Peter Fietz tritt aus Verärgerung über die Paderborner Windkraftplanung zurück

„Kann Heimat-Zerstörung nicht zusehen“

Paderborn-Marienloh

Aus Frust und Enttäuschung über die Windkraftplanung der Stadt Paderborn hat Marienlohs Ortsheimatpfleger Ralf-Peter Fietz nach zwölf Jahren sein Ehrenamt mit Schreiben von Dienstag zur Verfügung gestellt.

Von Maike Stahl

Der Protest von Ralf-Peter Fietz und anderen Marienloher Bürgern hat nicht verhindern können, dass mit der 146. Änderung des Flächennutzungsplans viele Windkraftanlagen vor den Toren des Paderborner Ortsteil gebaut werden können. Auf diesem Foto zeigte Fietz im August 2020, wie es in Marienloh aussehen könnte, wenn dort die bislang höchsten Windkraftanlagen im Kreis Paderborn gebaut werden sollten. Am Dienstag ist Fietz von seinem Amt als Ortsheimatpfleger zurückgetreten. Foto: Oliver Schwabe

„Ich sehe meine/unsere Heimat zukünftig dadurch stark beschädigt und diese Entwicklung ist kontraproduktiv zum dem, was ein Ortsheimat,pfleger‘ tun soll, gern tun will und auch bis dato getan hat“, schreibt Fietz in seiner Stellungnahme, die er auf der Internetseite www.marienloh.de veröffentlicht hat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE