1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kaunitzer Straße erhält einen durchgehenden Radweg

  6. >

Delbrück: Baubeginn noch 2022 – Furlbach wird renaturiert – Land NRW gibt 870.000 Euro

Kaunitzer Straße erhält einen durchgehenden Radweg

Delbrück

Bereits seit 2018 haben verschiedene politische Gremien in Delbrück über den Bau eines 2050 Meter langen Radwegs zwischen Steinhorst und Kaunitz entlang der Landesstraße 751 (Kaunitzer Straße) beraten. Zwischenzeitlich wurden zahlreiche Gespräche über den östlich der Landesstraße verlaufenden Bürgerradweg geführt und die Planungen vorangetrieben. Nun nannte Fachbereichsleiter Markus Hückelheim einen Kosten- und Bauzeitenplan für die aufwendige und kreisübergreifende Radwegeverbindung. Die Kosten sind mit rund einer Million Euro kalkuliert.

Von Axel Langer

Noch in diesem Jahr werden entlang der Kaunitzer Straße (Landesstraße 751) zwischen Steinhorst und Kaunitz die Arbeiten für den Bau eines Bürgerradweges aufgenommen. Der erste Bauabschnitt wird bis an die Ems heranreichen. Foto: Axel Langer

Der Bau des 2,50 Meter breiten Radwegs wird in drei Abschnitte aufgeteilt. Links und rechts erhält der Radweg einen jeweils 50 Zentimeter breiten Bankettstreifen. Zunächst wird noch in diesem Jahr der Abschnitt zwischen dem Abzweig Weststraße und der Ems gebaut. Die Ausschreibung für den östlich der Kaunitzer Straße verlaufenden Radweg, der auch Teil des Radwegenetz OWL sein wird, erfolgt im März. Bis zum Frühjahr 2023 finden dann die Brückenbauarbeiten über die Ems statt. Nach Abschluss dieses zweiten Bauabschnittes wird gemeinsam mit Straßen NRW die Kostenplanung überprüft und gegebenenfalls angepasst. Im Jahr 2023 erfolgt dann Bau des dritten Abschnitts und der Lückenschluss sowie die Anbindung der Emsbrücke. Für den Gehölzstreifen im ersten Bauabschnitt erfolgt noch im Februar 2022 ein Formschnitt, im Herbst 2022 erfolgen dann Rodungsarbeiten für den Bauabschnitt zwischen Ems und Kaunitz.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE