1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kein Investment für „Porthy“

  6. >

„Höhle der Löwen“: Gründer aus Bielefeld gehen leer aus

Kein Investment für „Porthy“

BIELEFELD

Die drei Bielefelder Gründer, die am Montag mit ihrem Start-up „Porthy“ bei der TV-Sendung „Höhle der Löwen“ zu Gast waren, sind leer ausgegangen. Sie konnten die fünf Investoren letztlich nicht von ihrer Idee der Handykette mit Desinfektionsspender überzeugen. Kritisiert wurde neben dem Preis auch die Nachhaltigkeit der Geschäftsidee.

Philipp Körtgen

Jonathan Tenge (28/von links), Paul Böllhoff (20) und Julian Hesse (31) präsentieren den Investoren aus „Die Höhle der Löwen“ ihre Handykette mit Desinfektionsspender. Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Überzeugt zeigten sich die Investoren zunächst von der angenehmen Aufmachung und dem Duft des Produkts. Investor Carsten Maschmeyer stieg kurz darauf jedoch als erster aus: Er gab an, keine Handyhüllen zu mögen und bezweifelte auch, dass das Produkt nach der Coronapandemie weiterhin genügend Nachfrage finden werde.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!