Bahnvertreter sprechen im Vlothoer Rat über ICE-Projekt

„Kein neuer Erkenntnisgewinn“

Vlotho

Die Verantwortlichen für die neue ICE-Trasse haben ihr Projekt im Vlothoer Rat vorgestellt. Sprecher aller Fraktionen äußerten heftige Kritik. Neue Erkenntnisse gab es nicht.Der Dialog soll fortgesetzt werden.

Jürgen Gebhard

Carsten-Alexander Müller und Bahnsprecher Volker Vorwerk sind im Rat online zugeschaltet. Sie sprechen über das geplante ICE-Projekt, beantworten Fragen und müssen viel Kritik einstecken. Foto: Jürgen Gebhard

Etwas Neues haben die Ratsvertreter und die online zugeschaltete Öffentlichkeit am Donnerstagabend nicht von dem Projektverantwortlichen Carsten-Alexander Müller und Bahnsprecher Volker Vorwerk über das geplante ICE-Projekt erfahren: Der endgültige Trassenverlauf stehe längst noch nicht fest, die 31 Minuten zwischen Bielefeld und Hannover seien nicht unbedingt das letzte Wort, der Bahn komme bei Klimaschutz und Mobilitätswandel eine Schlüsselrolle zu, die Bahn habe noch gar keinen ganz konkreten schriftlichen Planungsauftrag vom Verkehrsministerium erhalten und sie prüfe jetzt auch den Ausbau der vorhandenen Strecke.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!