1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kein „Wintergenuss“in der Neustadt

  6. >

Stiefelaktion wird aber abgeboten

Kein „Wintergenuss“in der Neustadt

Warburg

Die Warburger Hanse sagt wie schon 2020 den Weihnachtsmarkt auf dem Neustadtmarktplatz ab. „Der ‚Wintergenuss‘ fällt auch in diesem Jahr aus“, teilt die Lenkungsgruppe der Hanse mit. Die „Unsicherheit für die Planung“ des Marktes sei einfach zu groß, heißt es in einem Schreiben an die Mitglieder.

Auch 2021 wird es wegen der Corona-Pandemie keinen Weihnachtsmarkt auf dem Neustadtmarktplatz in Warburg geben. Zuletzt gab es 2019 (Foto) den „Wintergenuss“ in der Neustadt. Foto: Jürgen Vahle

Für die Organisation des Weihnachtsmarktes wären in diesem Jahr aufgrund der Corona-Auflagen und für die Umsetzung eines vorgeschriebenen Hygienekonzeptes deutlich mehr personelle und monetäre Aufwendungen gebraucht worden. Aus diesen Gründen habe sich die Lenkungsgruppe entschieden, den ‚Wintergenuss‘ ausfallen zu lassen, begründen Wilm Pollmann und Jörg Sprenger aus dem Lenkungskreis die Absage für die Neustadt.

Die bewährte Stiefelaktion der Warburger Hanse wird aber stattfinden. Kinder können ihre Stiefel am Samstag, 27. November, zur Befüllung durch die Hanse auf dem Neustädter Marktplatz abgeben. Von Samstag, 4. Dezember, an können Kinder und Eltern die mit Süßigkeiten befüllten Stiefel in den Schaufenstern der teilnehmenden Unternehmen suchen und abholen.

Damit wird es auch 2021 in der Warburger Kernstadt keinen Weihnachtsmarkt geben. Zuletzt hatte der Verein „Alle Jahre wieder“ den Altstädter Markt abgesagt. Weihnachtsmarkt-Fans müssen sich also in einem größeren Umkreis umschauen. der Weihnachtsmarkt unterm Domturm in Paderborn sowie der Märchenweihnachtsmarkt in Kassel sollen nach derzeitigem Planungsstand ganz normal stattfinden.

Startseite