1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Keine Chance für den Schierbusch

  6. >

Bezirksregierung Detmold lehnt Erweiterung des Hövelhofer Gewerbegebiets erneut ab

Keine Chance für den Schierbusch

Hövelhof

Die im Hövelhofer Rathaus gewünschte Erweiterung des Gewerbegebiets Schierbusch entwickelt sich zur unendlichen Geschichte: Im November 2020 hatte das Bauamt erneut die Änderung des Regionalplans beantragt, um das Gewerbegebiet um Teile des Waldes an der Hövelrieger Straße erweitern zu können. Aber die Bezirksregierung bleibt bei ihrem Nein.

Von Meike Oblau

Die Firma Hedenkamp würde gerne gegenüber des Firmensitzes an der Hövelrieger Straße/Ecke Schierbusch erweitern. Foto: Meike Oblau

Kommende Woche Montag, 13. September, wird sich die Kommission für Regionalplanung und regionale Entwicklung in Detmold mit dem Antrag aus Hövelhof befassen. Seit vielen Jahren schon möchte die Gemeinde Hövelhof das Gewerbegebiet vergrößern, um insbesondere der Firma Heden­kamp, einem Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln und medizinischen Produkten, eine Erweiterungsmöglichkeit im Ort zu bieten. Nach Angaben der Gemeinde Hövelhof wolle Hedenkamp „zusätzlich zu den derzeit vor allem in festen Formen angebotenen Nahrungsergänzungsmitteln in die Produktion von flüssigen und halbfesten Formen investieren.“ Dazu sei „der Aufbau zusätzlicher Produktionsschienen und Verarbeitungshallen erforderlich.“ Hedenkamp selbst hatte seinen Standort direkt gegenüber des viel diskutierten Wäldchens zuletzt 2012 erweitert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!