1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Keiner ist schneller als Lieven Belter

  6. >

Emsrenner des PSV Stukenbrock-Senne bei ersten beiden Läufen der BMX-Nordcup-Serie in Vechta erfolgreich

Keiner ist schneller als Lieven Belter

Schloß Holte-Stukenbrock

Für einige Kids der Emsrenner des PSV Stukenbrock-Senne ging es am vergangenen Wochenende in den Norden. Bei den ersten beiden Läufen der BMX-Nordcup-Serie (8. bis 10. April) gab es beim BMX-Club Vechta einige Erfolge zu feiern.

Die Emsrenner des PSV Stukenbrock-Senne mit (von links) Sophia Ritzau, Levin Beule, Jim Funk, Max Weckheuer, Alex Mayer, John Funk, Daniele Silvestri, Oskar Mayer, Steffi Weber, Max Henri Weber, Ben Gosejohann, Jeremy Funk, Ben Krypczyk, Hanna Fleiter, Samuel Celik, Lieven Belter, Fabian Ritzau und Fynn Keuper. Foto: Steffi Beule

An den beiden Renntagen wurden die Leistungen mit Pokalen und Medaillen belohnt. Doch viel wichtiger war den Emsrennern, dass sie reicher an Erfahrungen und mit viel Freude zurückkehrten. Das Aprilwetter machte es den Kids nicht leicht, auch für die Fahrer der anderen Vereine war es eine enorme Herausforderung.

Alle drei Vorläufe pro Klasse wurden von den Fahrern aus Stukenbrock-Senne erfolgreich absolviert, einige der 15 Fahrer schafften es ins Halbfinale. Im Finale waren die Emsrenner dann mit fünf Fahrern vertreten. Fynn Keuper, Hanna Fleiter und Sophia Ritzau schafften es aufs Treppchen und Lieven Belter gewann in der Klasse Boys 6.

Nun heißt es, Manöverkritik zu üben und zu trainieren. Das nächste Rennen lässt nicht lange auf sich warten. Nach dem Rennen ist vor dem Rennen.

Die besten Platzierungen der PSV-Emsrenner in Vechta: Klasse Boys 5/6: Lieven Belter (Lauf 1: 2. Platz/Lauf 2: 1. Platz), Fynn Keuper (Lauf 1: 7. Platz/Lauf 2: 3. Platz), Oskar Mayer (Lauf 2: 4. Platz), Girls 9/10: Hanna Fleiter (Lauf 1 und 2: jeweils Platz 2), Girls 11/12: Sophia Ritzau (Lauf 1 und 2: jeweils Platz 3).

Startseite
ANZEIGE