1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kleeblatt lädt zum Wandern ein

  6. >

SGV-Abteilung Büren feiert das 100-jährige Bestehen mit Aktionstag

Kleeblatt lädt zum Wandern ein

Büren

Ein vierblättriges Kleeblatt ist das Symbol des Jubiläums. Anlässlich seines 100-jährigen Bestehens lädt die Abteilung Büren des SGV (Sauerländischer Gebirgsverein) für Sonntag, 29. August, zu einer Kleeblatt-Jubiläumswanderung ein.

SGV-Vorsitzender Fritz Deneke gönnt sich vor dem großen Wandertag eine Pause an dem neuen Dorfplatz in Weine. Foto: Hans Büttner

Die vier Wanderstrecken von 5, 9, 13 und 14 Kilometer Länge beginnen und enden an der Stadthalle in Büren. Auch eine Marathonwanderung ist möglich. Dazu müssen alle vier Strecken bewandert werden. Mehr als 600 Teilnehmer werden erwartet. Eingebunden ist auch der SGV-Bezirkswandertag. Rund 60 ehrenamtliche Helfer haben den Wandertag vorbereitet und werden den Teilnehmern auch hilfreich zur Seite stehen.

„Die vier Kleeblätter entsprechen vier unterschiedlich langen Rundwanderungen. Alle Rundwanderwege zusammen sind so lang wie ein Marathon“, erläutert Fritz Deneke, der seit zehn Jahren die SGV-Abteilung leitet. Startzeit für die Marathonwanderer ist zwischen 7 und 8 Uhr. Alle anderen Teilnehmer starten zwischen 8 und 13 Uhr.

Die Fünf-Kilometer- und die Neun-Kilometer-Strecke sind auch für Kinderwagen geeignet. Das katholische Familienzentrum St. Josef ist ab 11 Uhr dabei und wird die drei Kilometer erwandern. Alle Kinder sind eingeladen, dabei zu sein. Wer von den Kindern Kleeblätter sammelt, kann sie am Ziel gegen ein kleines Geschenk eintauschen.

„Wir empfehlen allen Teilnehmern neben der Rucksackverpflegung auch einen Trinkbecher mitzunehmen, denn damit kommen wir sowohl den Corona-Bedingungen wie auch dem Umweltschutz entgegen“, sagte Deneke. Erfrischende Getränke werden sowohl an den jeweiligen Stationen wie auch am Zielort, der Stadthalle Büren, angeboten.

In der Stadthalle bekommt jeder Teilnehmer, der sich beim Start angemeldet hat, eine Urkunde überreicht. In der Halle gibt es auch Speisen und Getränke (Kuchen im Speisesaal, Speisen und Getränke in Buffetform an der Theke).

„Es wird streng auf die Einhaltung der Corona-Bestimmungen geachtet“, sagt Deneke. So müssen die Teilnehmer zu Beginn ihre Kontaktdaten angeben und auch bei der Anmeldung eine Gesichtsmaske tragen. Zudem ist die 3G-Regel Voraussetzung für die Teilnahme. Die Startgebühr beträgt für jeden Erwachsenen 3 Euro. Kinder bis zwölf Jahre zahlen nichts.

Die Fünf-Kilometer-Wanderstrecke führt nach Holthausen. Sie kann, zum Beispiel für Teilnehmer mit Kleinkindern, auf drei Kilometer abgekürzt werden. Die Neun-Kilometer-Strecke ist identisch mit dem Rundwanderweg von Büren nach Weine und zurück. Die 13-Kilometer-Strecke führt Richtung Keddinghausen, an der Waldschule vorbei zurück zur Stadthalle. Die 14-Kilometer-Strecke geht am Hundeplatz vorbei in Richtung Brenken. Über das Almewehr geht es über den Liebesweg und Hahnenberg zurück nach Büren.

Die Jubiläumswanderung ist für die SGV Büren bereits die 49. Volkswanderung. Die erste fand 1978 statt und verzeichnete rund 350 Teilnehmer. „Diese Wanderungen wurden dann 14 Jahre erfolgreich weitergeführt, bis sie schließlich 1991 zum Erliegen kamen“, erinnert sich Deneke noch gut an die Wanderzeit.

Neu erweckt wurde das gemeinschaftliche Wandern im Bürener Stadtgebiet, als 1996 der erste Bürener Wandertag der Touristikgemeinschaft organisiert wurde. Da die Bürener Wandertage im vergangenen und auch in diesem Jahr coronabedingt ausgefallen sind, ist die Jubiläumswanderung der SGV Büren somit die 49. Volkswanderung seit 1978 im Stadtgebiet Büren.

Die nächste Volkswanderung, so hoffen alle Beteiligten, soll im kommenden Jahr wieder wie gewohnt als Bürener Wandertag stattfinden. Ausrichter ist dann wieder die Touristikgemeinschaft Büren.

Startseite