1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Klettern, rutschen, balancieren

  6. >

Neue Außenspielanlage an der Malteser-Kita Schatzinsel in Hövelhof freigegeben

Klettern, rutschen, balancieren

Hövelhof

Mehrere Tage haben die Kinder der Malteser-Kita Schatzinsel den Aufbau der neuen Außenspiel- und Klettergeräte aufmerksam beobachtet. Jetzt ist es endlich soweit gewesen, und die Kinder konnten nach Herzenslust alles ausprobieren, klettern, rutschen, balancieren und schaukeln.

Präsentieren die neue Kletterlandschaft (von links): Kita-Leiterin Josefine Skusa-Henke, Daniel Westhoff, Geschäftsführer Hasendorf Spielgeräte GmbH, Norbert Franze von den Maltesern aus Hövelhof und Katrin Pape-Siegenbrink, Pädagogische Fachbereichsleitung, sowie Kinder der Kita Schatzinsel. Foto: Anke Buttchereit/Malteser

Die Spielgeräte sind dem Außenbereich der Kita – inklusive dem vorhandenen Baumbestand – individuell angepasst worden. Daniel Westhoff von der Hasendorf Spielgeräte GmbH in Hövelhof hat in Zusammenarbeit mit dem pädagogischen Team der Malteser-Kita einen Spielbereich geschaffen, der alle Anforderungen in Sachen Sicherheit, Kreativität und Witterungsbeständigkeit erfülle. Dafür seien rund drei Kubikmeter splintfreies Robinienholz verarbeitet, erforderliche Sicherungsnetze und Haltegriffe angebracht und sogar eine Schatzkarte für die Schatzinsel-Kinder gestaltet worden.

Kita-Leiterin Josefine Skusa-Henke freut sich, dass so vielfältige Spielmöglichkeiten gegeben sind: „Wir haben unterschiedliche Aufgänge, verschieden hohe Plattformen, mal überdacht, mal frei. Dazu unterschiedlich schwierige Kletterherausforderungen, an denen sich die Kinder mit ihren jeweiligen Fähigkeiten ausprobieren können.“ Neben der großzügigen Kletteranlage mit Rutsche ist noch eine Korbschaukel mit Platz für mehrere Kinder installiert worden. Im U3-Bereich wurde zusätzlich eine Kletterlandschaft geschaffen, die den Bedürfnissen der jüngeren Kinder angepasst ist. Für das Frühjahr sind die Anpflanzungen geplant.

Die Spiel- und Kletterlandschaft für die U3-Kinder. Foto: Anke Buttchereit/Malteser

Auch die Beseitigung des Wasserschadens (das WV berichtete im Juli und Oktober 2021) gehe gut voran. „Mit dem Ausweichcontainer auf dem Kita-Parkplatz und der Wiederbelegung der Räumlichkeiten am Hövelmarkt haben wir eine gute Übergangslösung gefunden.“ Alle ziehen an einem Strang: die Mitarbeiterinnen, die Eltern und die Kinder hätten sich mit den Gegebenheiten gut arrangiert. „Wir sind hier schon zu einer großen Kita-Familie zusammengewachsen“, beschreibt es die Kita-Leiterin.

Das sei auch auf der Adventsfeier zu spüren gewesen. Gemeinsam feierten die Kinder mit ihren Erzieherinnen und Gemeindereferentin Waltraud Meermeyer vom Pastoralverbund Delbrück-Hövelhof einen liebevoll gestalteten Wortgottesdienst. Aus Corona-Gründen musste dieser allerdings unter freiem Himmel und ohne die Eltern stattfinden.

Startseite
ANZEIGE