1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Knapp 26 Millionen Euro nicht abgerufen

  6. >

Finanzausschuss in Bad Oeynhausen beschließt über Ermächtigungsübertragungen für Investitionen von 2021 nach 2022 – Kämmerer erläutert Hintergründe

Knapp 26 Millionen Euro nicht abgerufen

Bad Oeynhausen

Weil städtische Haushaltsmittel von knapp 26 Millionen Euro für Investitionen im Jahr 2021 nicht abgerufen werden konnten, sollen sie per Ermächtigungsübertragung ins laufende Haushaltsjahr verschoben werden. Über die Hintergründe spricht Kämmerer Marco Kindler im Interview.

Von Malte Samtenschnieder

Der Grundschulneubau in Eidinghausen dauert mehrere Jahre. Nicht alle 2021 eingeplanten Teilzahlungen konnten auch 2021 abgerechnet werden. Foto: Malte Samtenschnieder

Der Finanzausschuss beschließt bei seiner Sitzung am Donnerstag, 17. Februar, über Ermächtigungsübertragungen von 2021 nach 2022. Allein für investive Auszahlungen werden etwa 25,9 Millionen Euro veranschlagt. Bei einem Haushaltsvolumen von etwa 140,4 Millionen Euro im Jahr 2022 macht das mehr als ein Fünftel aus. Warum ist diese Summe so hoch?

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE