1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Knöllchen-Streit landet vor Gericht

  6. >

Rentner (77) begeht Parkverstoß, bekommt aber angeblich weder einen Strafzettel noch Mahnungen der Stadt

Knöllchen-Streit landet vor Gericht

Bünde

Obwohl er kein Knöllchen an seinem Wagen vorfand und angeblich auch nie von der Stadt Bünde zur Zahlung des Verwarngeldes aufgefordert wurde, muss ein Parksünder (77) aus Melle nun die Kosten für das komplette Bußgeldverfahren übernehmen. Einen Einspruch vor dem Amtsgericht der Elsestadt zog er jetzt zurück.

Von Daniel Salmon

Auch wenn er angeblich kein Knöllchen für seinen Parkverstoß erhalten hatte: zahlen muss der Meller trotzdem. Foto: Daniel Salmon

Anfang vergangenen Jahres, genauer gesagt am 29. Januar, war der Rentner gemeinsam mit seiner Frau zu einer Shoppingtour nach Bünde gekommen. Seinen Skoda stellte er auf dem Parkplatz an der Laurentiuskirche ab. Es gilt: Drei Stunden darf man seinen Wagen dort kostenfrei abstellen, wenn man denn eine Parkscheibe mit der Ankunftszeit auslegt. Das hatte der Senior aber wohl vergessen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!