1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Koch-Stelle mit Garderobe

  6. >

Brigitte Küchen Hiddenhausen öffnet nach der Insolvenz in Eigenverantwortung die Türen zur Hausmesse

Koch-Stelle mit Garderobe

Hiddenhausen

Die Fachhändler haben auf Brigitte Küchen gewartet. In der selbst verwalteten Insolvenz hielten sie ihre Ausstellungsflächen für das Hiddenhausener Möbelwerk frei, ohne wissen zu können, wie das Verfahren ausgeht.

Von Stephan Rechlin

Vorne Kochfeld und Arbeitsplatte, hinten Ofen und Fernseher. Die Küche ist im Home-Office der Corona-Monate zur Wohn-Küche geworden. „Brigitte Küchen hat sich mit neuem Material und neuen Ideen darauf eingestellt,“ sagt Marketingchefin Marion Ramhorst. Foto: Stephan Rechlin

In dieser Woche geben sie sich zur Küchenmesse die Klinke an der Robert-Bosch-Straße in die Hand. „Die Resonanz ist fantastisch. Wir sind überwältigt,“ sagt Marion Ramhorst, Marketingchefin bei Brigitte Küchen. Das Vertrauen der Fachhändler sei zum einen auf den persönlichen Einsatz des neuen Geschäftsführers Steffen Liebich zurückzuführen. Der Berliner Investor, der das hinter Brigitte Küchen stehende H. Frickemeier Möbelwerk übernommen hat, zog sich nicht auf die Rolle eines Portfolio-Managers zurück, sondern warb auf der notwendigen Ochsentour für die weitere Zusammenarbeit. Zum anderen seien die Händler wohl von der Innovationsfreude des 200 Mitarbeiter zählenden, mittelständischen Unternehmens überzeugt worden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!