1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kohlstädt sagt „Willkommen“

  6. >

Kommission besichtigt den Ortsteil

Kohlstädt sagt „Willkommen“

Kohlstädt

Der große Tag ist da: An diesem Freitag, 3. Juni, besichtigt und bewertet die Kommission des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ den Schlänger Ortsteil Kohlstädt. „Wir sind vorbereitet. An dem Zeitplan hat sich nichts geändert“, sagt Heinz Kriete, der gemeinsam mit Manfred Richts vom Team „Zukunft Kohlstädt“ die Jury durch den Ortsteil führen wird.

Von Uwe Hellberg

Die Kohlstädter begrüßen heute die Jury des Dorfwettbewerbs. Foto: Uwe Hellberg

Kohlstädt ist die letzte Station des Wettbewerbes in diesem Jahr. Die Bewertungskommission wird mit dem Bus anreisen und um 8 Uhr am Feuerwehrgerätehaus erwartet.

Exakt 90 Minuten sind für die Besichtigung Kohlstädts eingeplant. Um 10 Uhr wollen sich die Mitglieder der Kommission im Kreishaus in Detmold zur internen Abschlussbesprechung versammeln. Die Bekanntgabe der Ergebnisse, Platzierungen sowie der Sonderpreise ist für 13.30 Uhr im Kreistagssitzungssaal (Raum 408) vorgesehen. Hierzu sind Vertreter der Dorfgemeinschaften und interessierte Gäste aus allen Dörfern eingeladen. „Natürlich werden wir auch dort anwesend sein“, sagt Heinz Kriete.

„Das Dorf hat als Lebensraum viel zu bieten: familiäre Strukturen und funktionierende soziale Netzwerke, eine hohe Lebensqualität abseits der Hektik städtischer Räume und gelebte Nachhaltigkeit“, sagt Dr. Axel Lehmann, Landrat des Kreises Lippe. „Der Dorfwettbewerb ermutigt die Bürgerinnen und Bürger, stolz auf diese Lebensqualität zu sein und neue Ideen zur ländlichen Entwicklung beizutragen,“ so Lehmann.

Im Wettbewerb gelte es, Dörfer darzustellen, vorbildliche und nachahmenswerte Beispiele von Leistungen der Dorfbewohner und Dorfgemeinschaften zu präsentieren und Anreize für die weitere Entwicklung zu geben.

Das Motto „Unser Dorf hat Zukunft“ bedeute, dass zukunftsfähige Ideen für die soziale, wirtschaftliche, kulturelle, ökologische und umweltspezifische Ausrichtung eines Dorfes im Fokus stehen. Es sei wichtig, den Menschen weiterhin Perspektiven für ein Leben auf dem Lande aufzuzeigen.

Startseite
ANZEIGE