1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kolpingsfamilie Bad Lippspringe mit neuen Aufgaben

  6. >

Geschäftsführender Vorstand in Ämtern bestätigt – Satzung einstimmig verabschiedet

Kolpingsfamilie Bad Lippspringe mit neuen Aufgaben

Bad Lippspringe

Die schon 1878 gegründete Kolpingsfamilie Bad Lippspringe hat sich auf ihrer Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag im Pfarrheim Sankt Martin eine neue Satzung gegeben. Außerdem bestätigten die Mitglieder den geschäftsführenden Vorstand in seinen Führungsämtern.

Der neue Vorstand der Kolpingsfamilie Bad Lippspringe (von links) mit Mathias Nürmberger (erster Vorsitzender), Klaus Tintelott (Kassierer), Herbert Franz Gruber, Michaela Wagner, Andrea Willeke, Birgit Mertens (Beisitzer) und Manfred Stutzinger (Schriftführer). Nicht im Bild: Hans Ludmann. Foto:

Das Votum zur neuen Satzung erfolgte in der mit 298 Mitgliedern zweitstärksten Kolpingsfamilie im Kreis Paderborn einstimmig. Eine neue Satzung war notwendig geworden, weil sich die Ziele und Aufgaben des Vereins stetig erweitert haben. Mit dem definierten Vereinszweck „Förderung der Kunst und Kultur“ sind nun auch die umfassenden Aktivitäten des Kolping-Musikvereins satzungsgemäß verankert.

Auch die Aufgabenstellung der Entwicklungshilfearbeit, die teils mit umfangreichen Spenden einhergeht und in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden ist, wurde genauer definiert.

Wegen der Corona-Pandemie mussten viele Aktivitäten der Kolpingsfamilie in den Jahren 2020 und 2021 ausfallen. Hierbei schmerzten besonders die fehlenden Einnahmen aus dem jährlichen Waffelstand zum Stadtfest und aus der Kuchentheke sowie des Bücherbasars zum Weihnachtsmarkt. Dank zusätzlich eingehender Spenden konnte die von Kolping jährlich geförderte Entwicklungshilfe jedoch auf einem beachtlichen Niveau aufrecht erhalten werden, zum Beispiel durch die Unterstützung für den Bau von Zisternen in Tansania. Erfolgreich war die diesjährige Schuh-Sammelaktion, und auch die Sammlung und Verwertung von Alt-Handys entwickelt sich vielversprechend.

Der Kolping-Musikverein sorgte mit seinen Fensterkonzerten an den Seniorenheimen für positive Stimmung während der dort besonders schwerwiegenden Pandemiefolgen. Das Benefizkonzert soll auch in diesem Jahr stattfinden – entsprechend der dann gegebenen Möglichkeiten.

Die turnusgemäße Vorstandswahl der Kolpingsfamilie Bad Lippspringe ergab eine Bestätigung des geschäftsführenden Vorstandes mit Mathias Nürmberger als erstem Vorsitzenden, Manfred Stutzinger als Schriftführer und Klaus Tintelott als Kassierer. Als Beisitzer bestätigt wurden Herbert Franz Gruber, Andrea Willeke und Hans Ludmann.

Neu im Team des Vorstandes sind die Beisitzerinnen Michaela Wagner und Birgit Mertens. Weiterhin hat der Kolping-Musikverein eine Vertretung im Vorstand, über dessen Personalie er selbst entscheidet.

Startseite