1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kolpingsfamilie ist künftig ein Verein

  6. >

Salzkottener Mitglieder ändern die Satzung, wählen neuen Vorstand und planen kommende Veranstaltungen

Kolpingsfamilie ist künftig ein Verein

Salzkotten

Weil die Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie Salzkotten im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, hatten die Mitglieder jetzt bei ihrer Versammlung im Bürgerhaus Upsprunge gleich zwei Jahre, 2020 und 2021, abzudecken.

Bilden den Vorstand der Kolpingsfamilie Salzkotten (von links): Thomas Schniedermeier, Dagmar Rohde-Damm, Horst Heiermeier, Dagmar Keuper, Sarah Bielefeld, Franziska Sallen, Sebastian Meschede, Reinhard Kamp, Christian Michels, Lukas Werner, Alexander Sonntag, Simon Stuckenbröker, Gisela Heggemann, Peter Ungewitter-Liebeck, Reiner Lieneke, Ralf Gerlach, Rainer Gerdes. Es fehlen Präses Martin Beisler, Britta Drüke, Jürgen Kemper und Konrad Thiele

Dabei gab es viele Weichen zu stellen. Auf der Tagesordnung stand neben Jahres- und Kassenbericht die Verabschiedung einer neuen Satzung. Außerdem war der gesamte Vorstand neu zu wählen. Einstimmig wurde der Vorstand entlastet, die neue Satzung verabschiedet und der Beschluss gefasst, die Kolpingsfamilie künftig als eingetragenen Verein zu führen.

Mit Applaus aus dem Vorstand verabschiedet

Mit Applaus verabschiedete die Mitgliederversammlung Marina Rademacher und Ferdi Michels aus dem Vorstand. Beide stellten sich nicht mehr zur Wiederwahl. Ferdi Michels gehörte mehr als 50 Jahre dem Vorstand der Kolpingsfamilie an. Marina Rademacher war lange Zeit Mitglied im Leitungsteam der Kolpingjugend und in den vergangenen zehn Jahren für die Mitgliederbetreuung verantwortlich.

Bei den Neuwahlen wurde der bisherige Vorsitzende Reinhard Kamp in seinem Amt bestätigt. Ihm zur Seite stehen zukünftig die 2. Vorsitzende Dagmar Rohde-Damm und der 3. Vorsitzende Christan Michels. Zum Präses wurde einstimmig Pfarrer Martin Beisler wiedergewählt. Peter Ungewitter-Liebeck wurde im Amt des Schriftführers bestätigt, ebenso wie Rainer Gerdes im Amt als Kassierer. Ebenfalls wurden Martin Ber­horst, Sarah Bielefeld, Ralf Gerlach, Gisela Heggemann, Horst Heiermeier, Jürgen Kemper, Dagmar Keuper, Konrad Thiele, Reiner Lieneke in den erweiterten Vorstand gewählt. Die Neuwahl von Britta Drüke und Franziska Sallen in den Vorstand der Kolpingsfamilie erfolgte einstimmig.

Die Kolpingjugend wird von Simon Stuckenbröker und Lukas Werner im Vorstand vertreten und die Karnevalsabteilung von Thomas Schniedermeier.

Der neu gewählte Vorstand freute sich, dass nach langer Zeit endlich wieder ein Programm erstellt werden konnte, zu dem alle Mitglieder und Interessierten eingeladen sind. Man hofft, dass wie geplant alle Veranstaltungen unter Einhaltung der dann gültigen Hygienevorschriften auch stattfinden können. Am Samstag, 20. November, startet die Karnevalsabteilung mit der Prinzenproklamation und anschließender Karnevalsparty in die Session 2022. „Helfende Hände – Dosenspende“ heißt es am Freitag, 5. November, und Samstag, 6. November, wenn für die Speisenkammer Salzkotten wieder Lebensmittelspenden eingesammelt werden. Am Sonntag, 12. Dezember, beteiligt sich die Kolpingsfamilie am Luciafest und am Donnerstag, 30. Dezember, sind Mitglieder und Gäste zur Jahresabschlussfeier mit Gottesdienst und anschließendem Grünkohlessen nach Hörste eingeladen. Für das Jahr 2022 ist am Samstag, 12. Februar, der Büttenabend und am Sonntag, 20. Februar, der Kinderkarneval geplant. Weitere Informationen gibt es unter www.kolping-salzkotten.de.

Programmstart

Das Herbstprogramm startet Sonntag, 24. Oktober, mit einer Wanderung auf dem Jakobsweg von Soest nach Werl. Die 16 Kilometer lange Strecke hat die Basilika in Werl zum Ziel. Die Anreise nach Soest erfolgt mit dem Zug. Treffpunkt ist um 10.15 Uhr am Bahnhof Salzkotten. Die Rückfahrt startet um 17 Uhr. Anmeldungen sind möglich bei Reinhard Kamp, Tel. 05258/3071.

Startseite
ANZEIGE