1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Krebs macht in der Pandemie keine Pause

  6. >

Ärzte und Krankenkassen werben für die Teilnahme an Früherkennungsangeboten – Coronabedingt gehen weniger zur Vorsorge

Krebs macht in der Pandemie keine Pause

Bielefeld

Steigt wegen der Coronapandemie die Krebssterblichkeit? Zumindest nutzen die Menschen seit Pandemiebeginn vor zwei Jahren die Angebote der Krebsfrüherkennung deutlich seltener. Ärzte und Krankenkassen nehmen deshalb den Weltkrebstag an diesem Freitag zum Anlass, um an die Selbstfürsorge zu erinnern.

Von Kerstin Sewöster

Beim Mammographie-Screening konnte dank umfangreicher Aufklärung das Vor-Corona-Niveau erreicht werden. Foto: dpa

Ein „indirekter Hinweis“ auf mehr Erkrankungen mangels Vorsorge könne sein, meint Dr. Martin Görner, Chefarzt der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin und Leiter des Onkologischen Zentrums am Klinikum Bielefeld, dass 2021 der Anteil der Bronchialkarzinome im Stadium 4, also nicht operabel, um zehn Prozent höher lag als in den Vorjahren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE