1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Gütersloh
  6. >
  7. Am Ziel lockt frisch gebackenes Brot

  8. >

Der Weg für Genießer erlebt am 24. April wieder eine Saisoneröffnung – Sternwanderung über elf Kilometer

Am Ziel lockt frisch gebackenes Brot

Halle/Steinhagen

2020 ausgefallen, 2021 ausgefallen. Aber im neunten Jahr seines Bestehens wird der Weg für Genießer endlich wieder eine Saisoneröffnung erleben. Am 24. April findet die traditionelle Sternwanderung statt, diesmal mit dem Ziel Heimathaus Versmold.

Von Klaus-Peter Schillig

Der Weg für Genießer führt über 94 Kilometer durch den Altkreis. Foto: geniesserweg.de

Startpunkte sind für Teilnehmer aus Werther und Borgholzhausen in Westbarthausen (wir berichteten bereits), Wanderer aus Steinhagen und Halle werden per Bus zum Start in Siedinghausen gefahren. Rund elf Kilometer sind bis zum Ziel am Versmolder Heimathaus zurückzulegen. Dort sind die Gastgeber, die zuvor selbst eine Rundstrecke absolviert haben, schon bereit, um ihren Gästen kleine Stärkungen und Getränke anzubieten (Selbstzahler). Gitarrist Pablo Senneke sorgt für dezente Hintergrundmusik. Wer Lust auf mehr Aktivitäten bekommen hat, kann sich an einem Infostand über weitere Freizeitmöglichkeiten im Kreis Gütersloh informieren, Führungen durch das Heimathaus komplettieren das kleine Programm. Auch das Backhaus wird angeheizt, das frisch gebackene Brot kann vor Ort erworben werden. Um 15 Uhr starten dann die kostenlosen Busse zur Rückfahrt an die Ausgangspunkte. „In Halle könnten wir auf Wunsch auch einen Sonderhalt an der Alten Lederfabrik einlegen,“ kündigt Halles Tourismus-Fachfrau Anne Prell an. Denn dort läuft an diesem Wochenende das „Frühlingserwachen“

Streckenwart Jürgen Obelode aus Steinhagen, Halles Tourismus-Expertin Annegret Prell und ihr Steinhagener Kollege Dominic Rudek laden ein zur Saisoneröffnung des Genießerwegs am 24. April. Ziel in diesem Jahr ist das Versmolder Heimathaus. Foto: Klaus-Peter Schillig

Ausgangspunkt für die Teilnehmer aus Steinhagen ist um 9.30 Uhr die Mobilstation (ZOB), die Haller können um 9.40 Uhr an ihrem ZOB am Bahnhof zusteigen. Bei großer Nachfrage wird auch ein zweiter Bus eingesetzt. Um diese Frage rechtzeitig klären zu können, sind bis zum 20. April Anmeldungen nötig. In Steinhagen bei Jürgen Obelode, Tel. 05204 80468, info@heimatverein-steinhagen.de, in Halle bei Annegret Prell, Tel. 05201 183128, tourismus@hallewestfalen.de. Kontaktdaten für die anderen Orte unter www.geniesserweg.de/service/saisoneröffnung.

Den Weg für Genießer gibt es bereits seit neun Jahren, entwickelt wurde er von Wanderführer Hartmut Lüker, zusammen mit den fünf Kommunen im Altkreis Halle. Beworben und vermarktet wird er von der ProWirtschaft GT. Über eine Gesamtlänge von 94 Kilometern entlang des Teutoburger Waldes soll er alle Sinne ansprechen – in jedem Ort einen anderen. Borgholzhausen ist für das Sehen zuständig, Halle fürs Hören, Steinhagen fürs Schmecken, Versmold fürs Fühlen und Werther fürs Riechen. Die einzelnen Etappen sind zwischen elf und 22 Kilometern lang mit kulturellen Highlights, Rastplätzen und Einkehrmöglichkeiten.

Startseite
ANZEIGE