1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Gütersloh
  6. >
  7. Betrüger erbeuten vierstellige Summen

  8. >

Zwei Fälle in Steinhagen

Betrüger erbeuten vierstellige Summen

Steinhagen

In zwei Fällen haben Betrüger am vergangenen Wochenende mit einer Betrugsmasche via Messenger-Dienst Geld erlangt.

Neuerdings nutzen Betrüger imme röfter Messenger Dienste. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

In beiden Fällen aus dem Bereich Steinhagen nahmen die Unbekannten Kontakt zu ihren späteren Opfern via Messenger-Dienst auf. In einem Fall dauerte die Kontaktanbahnung mehrere Wochen an.

Mit der Masche sind die Betrüger derzeit sehr aktiv. Via Handy kontaktieren angebliche Söhne und Töchter die Opfer und geben vor, eine neue Telefonnummer zu haben. Nachdem der Kontakt hergestellt worden ist, täuschen die Unbekannten eine finanzielle Notlage vor und bitten um eine Überweisung, meist in Echtzeit, auf ein Bankkonto. Im Anschluss reißt der Kontakt ab.

In Steinhagen kam es in beiden Fällen zu Überweisungen in vierstelliger Höhe.

Die Polizei warnt: Wie auch schon bei den bekannten Betrugsarten via Telefon, ist es wichtig diese Masche bekannt zu machen. "Warnen Sie Verwandte, Nachbarn und Freunde", bittet die Polizei: "Überweisen sie niemals Geld an Unbekannte. Kontaktieren Sie Ihre Angehörigen stattdessen über die Ihnen bekannte Telefonnummer."

Startseite
ANZEIGE