1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Borgholzhausen
  6. >
  7. 15 Wartehäuschen völlig zerstört

  8. >

In Werther, Borgholzhausen und Melle: Unbekannte schlagen Scheiben an Bushaltestellen heraus

15 Wartehäuschen völlig zerstört

Werther/Borgholzh...

Sinnlose blinde Zerstörungswut: An gleich sechs Bushaltestellen zwischen Werther und Borgholzhausen sowie an weiteren neun auf Meller Gebiet randalierten Unbekannte in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag. Aus den Wartehäuschen wurden dabei fast alle Scheiben herausgeschlagen.

Volker Hagemann

15 Bus-Wartehäuschen sind in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag zerstört worden. Die Polizei sucht Zeugen. Foto: Jörn Hannemann

„Die Täter zerstörten die Scheiben an drei Haltestellenhäuschen an der Borgholzhausener Straße auf Wertheraner Stadtgebiet und im weiteren Verlauf der Bielefelder Straße auf Borgholzhausener Gebiet“, berichtete Jürgen Bernhard von der Kreispolizeibehörde Gütersloh am Freitag. „Der erste Hinweis einer Passantin kam um kurz nach 6 Uhr morgens.“ Hinweise auf Täter habe man bisher noch nicht.

Den Gesamtschaden dieser Zerstörung könne man erst einmal nur schätzen; der Polizeisprecher schätzt ihn pro Wartehäuschen auf mindestens 1500 Euro. „Solche Taten geschehen erfahrungsgemäß oft an Feiertagen“, sagt er.

Wer Hinweise zu den Taten in Werther und Borgholzhausen geben kann, melde sich bei der Polizei Gütersloh, Telefon 05241/869-0.

Die Spur der Verwüstung zieht sich weiter bis auf niedersächsisches Gebiet: Auch entlang der Küingdorfer Straße bis hin nach Wellingholzhausen wurden die Verglasungen von weiteren neun Bushaltestellen eingeschlagen. Auch die dortige Polizei bittet um Hinweise auf Personen, die in der Nacht und dem Bereich auffällig geworden sind – Telefon 05422/920600.

Borgholzhausens Bürgermeister Dirk Speckmann will sich mit seinem Wertheraner Amtskollegen Veith Lemmen abstimmen, eine Belohnung auf erfolgreiche Hinweise auszusetzen.

Startseite
ANZEIGE