1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Borgholzhausen
  6. >
  7. Die Digitalisierung der VHS

  8. >

Unter dem Motto „VHS goes online“ werden kreative Konsequenzen aus der Corona Pandemie gezogen

Die Digitalisierung der VHS

Altkreis Halle

Für Schulen ist Distanzunterricht längst kein Neuland mehr. Zunehmend gilt das auch für Weiterbildungseinrichtungen wie die Volkshochschule Ravensberg. Als Konsequenz aus dem immer wieder verlängerten Lockdown und der um sich greifenden Verunsicherung über die Rückkehr zum normalen Leben, hat die VHS ihr Online-Kurs-Programm deutlich aufgestockt.

Johannes Gerhards

Analog steht die VHS-Geschäftsstelle in einem alten Fachwerkhaus an der Kiskerstraße. Doch coronabedingt gibt es jetzt immer mehr digitale Kursangebote der Volkshochschule. Foto: Johannes Gerhards

Demzufolge findet auch das Pressegespräch als Videokonferenz statt – eine Premiere, wie die stellvertretende Leiterin Sylvia Feld feststellt. Neben ihr nehmen auch der ab März amtierende VHS-Leiter Stefan Kuntze, Britta Lechte für den Fachbereich Fremdsprachen und Daina Lechthoff (FB Beruf, Computer, Umwelt) an dem virtuellen Treffen teil.

»Die Menschen sind aufgrund von Bewegungsmangel zunehmend frustriert«, berichtet Sylvia Feld. Bereits seit Dezember findet die Fortsetzung des Pilateskurses mit Susanne Gonzalez Fernandez in der VHS-Cloud statt. Auch die Einsteigervariante mit Waltraud Stenzel werde ab dem 5. Februar zunächst als Online-Angebot starten, um dann später ggf. zur ursprünglichen Präsenzform in der Turnhalle der Grundschule Steinhagen zurück zu kehren. Vor dem ersten Termin wird an alle Teilnehmer ein Link verschickt, mit dem ein Zugang per Computer oder Smartphone ermöglicht wird.

Neues Fitnessangebot

Ganz neu ist das Fitnessangebot von Anna Drees. Unter der Überschrift »Bewegt durch den Jahresanfang« zeigt sie, wie sich Kraft und Beweglichkeit verbessern lassen, um nach der Corona-Winter-Pause wieder fit zu werden. Der reine Onlinekurs findet zweimal wöchentlich dienstags und donnerstags von 18:30 bis 19:15 in Echtzeit statt. Weitere Bewegungsangebote mit vorführenden externen Kursleitungen laufen in Kooperation mit der Uni Bielefeld. Neuigkeiten dazu finden sich in der ständig aktualisierten Übersicht der Online-Kurs auf der Webseite www.vhs-ravensberg.de

»Immer mehr Kursleiter sind inzwischen bereit, sich auf das Experiment Online-Unterricht einzulassen«, berichtet Britta Lechte. Sie weist auf drei aktuelle Sprachkurse hin, die in Zusammenarbeit mit der VHS Düsseldorf angeboten werden. Es handelt sich um Anfängerkurse in Hebräisch (ab 4. Februar) und Kroatisch (ab 10. Februar) und die Auffrischung »Brush up your English«, die am 8. Februar beginnt. Als einer der ersten hat Lukas Gawor als Kursleiter für Japanisch Erfahrungen mit dem Fernunterricht gesammelt. Bis heute klappt es so gut, dass auch die Fortsetzung ab 11. Februar online stattfindet.

Im Sinne von »blended learning« werden nach Angaben von Britta Lechte verschiedene Lernmethoden miteinander kombiniert, sobald die Möglichkeiten es wieder zulassen, werde es auch wieder Präsenzunterricht geben. Gerade beim Sprachenlernen wirken sich zu lange Unterbrechungen besonders negativ aus. Aus diesem Grund verzeichnet Britta Lechte auch zunehmende Akzeptanz aus den Reihen der Kursteilnehmer.

Online-Hilfen werden vorgestellt

Daina Lechthoff weist aus gegebenem Anlass auf die neue dreiteilige Reihe »Virtuelles Lehren« hin. Auch einzeln buchbar richtet sie sich als Livestream unter Leitung von Anna Donato an Dozenten, Lehrende und Trainer, die nun virtuell aktiv werden müssen. Beginn von Teil 1 (Basic Tipps und Tricks) beginnt am 25.2. um 17 Uhr. Teil 2 folgt zum Thema »Kreativität und Interaktivität« am 11. März. Zusätzliche das Lern- und Lehrerlebnis fördernde Online-Tools werden am 25. März vorgestellt.

Von der Kunst, jederzeit die richtigen Worte zu finden handelt der Kurs »Schlagfertigkeit Online«, den Matthias Dahms am 19. März zwischen 18.30 und 21.45 Uhr ebenfalls als Livestream anbietet. Vom gleichen Kursleiter stehen auch der »Online Rhetorik Workshop« am 12. Mai und »Motivieren, Delegieren, Kritisieren – Erfolgsfaktoren der Führungskraft« am 26. Juni im Programm.

Weitere ausschließlich online stattfindende Kurse beschäftigen sich mit der Business-Software SAP (ab 5. Februar) und dem betriebswirtschaftliche Kurs- und Zertifikatssystem Xpert (20 Termine vom 2.3. – 10.6.). Die SAP-Kurse werden in Kooperation mit dem alfatraining Bildungszentrum als Video-Präsenzkonferenz durchgeführt. Die hochwertigen Zertifikate und Abschlüsse bei Xpert-Business können zum beruflichen Weiterkommen beitragen.

»Wir wollen die Zielgruppe 60+ durch die Digitalisierung nicht aus den Augen verlieren«, betont Sylvia Feld. So werde derzeit noch überprüft, wie die Angebote »PC mit Muße« oder »Senior*innen Computer-Club« umgestaltet werden können, damit Interessenten von zuhause aus teilnehmen können. Kursleiter Gerald Burkat wird nach individueller Absprache die entsprechenden Einstellungen an den Endgeräten vornehmen. Aus diesem Grunde verschieben sich die für Anfang Februar vorgesehenen Starttermine um ein bis zwei Wochen.

Startseite