Borgholzhausener Rat verabschiedet Stellungnahme zum Planfeststellungsverfahren des Netzbetreibers Amprion

Kritik in 13 Punkten und FDP sagt Nein

Borgholzhausen

Der Borgholzhausener Stadtrat hat eine kritische Stellungnahme zum laufenden Planfeststellungsverfahren für die Erdverkabelung einer Höchstspannungstrasse verfasst. Mit der Art, wie die Verkabelung geplant ist, ist der Rat nicht zufrieden. Die FDP hat sogar ganz dagegen gestimmt.

Johannes Gerhards

Keine Freileitung, aber mit der Art, wie Amprion Erdkabel verlegen will, ist der Stadtrat nicht glücklich. Foto: Johannes Gerhards

Der Bau der A33 hat in der Landschaft und im Gedächtnis von FDP-Ratsherr Jürgen Aufderheide tiefe Spuren hinterlassen. Was schon bei Straßen.NRW nicht funktioniert hat, werde erst recht nicht bei Amprion irgendwelche Früchte tragen, so lautet seine skeptische Einstellung, mit der er die Ablehnung seiner Fraktion zur Stellungnahme der Stadt im Planfeststellungsverfahren zu der von Amprion geplanten Teilerdverkabelung begründet. Nicht nur bei Bürgermeister Dirk Speckmann sorgt diese Haltung für verständnisloses Kopfschütteln.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!