1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Gütersloh
  6. >
  7. Drei Unfälle in zwei Stunden

  8. >

Unfallserie auf der A2 bei Gütersloh - Motorrollerfahrer (59) stürzt und löst mehrere Zusammenstöße aus

Drei Unfälle in zwei Stunden

Gütersloh

Auf der Autobahn 2 in Gütersloh ist es am Samstagnachmittag innerhalb von zwei Stunden zu drei Unfällen gekommen. Ein Fahrzeug hat sich sogar überschlagen. Insgesamt sind fünf Menschen verletzt worden, es waren sechs Fahrzeuge beteiligt. 

Von Dunja Delker

Symbolbild. Foto: dpa

Gegen 14.18 Uhr war ein 59-jähriger Rollerfahrer aus Bielefeld in Höhe der Anschlusstelle Gütersloh in Richtung Hannover gestürzt. Die Autobahnpolizei geht davon aus, dass ein internistischer Notfall Auslöser für den Sturz war.  Eine Kollision mit anderen Fahrzeugen gab es nicht.

Ein zufällig anwesender Notarzt kümmerte sich um den Verletzten, er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die A2 musste für eine dreiviertel Stunde gesperrt werden, es bildete sich ein Rückstau von etwa fünf Kilometern.

Aufgrunddessen kam es etwa eine Stunde später in Höhe der Raststätte Gütersloh zum zweiten Unfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Der Fahrer eines Seat, ein 56-jähriger Mann aus Bielefeld, übersah offenbar das Stauende, fuhr gegen einen Kia und überschlug sich. Auf dem Dach liegend rutschte er gegen einen Ford Transit.

Der Seat-Fahrer und seine 55-jährige Beifahrerin wurden verletzt, ebenso die 66-jährige Fahrerin des Kia, eine Frau aus Bünde. Der Ford-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Der Verkehr konnte über den Seitenstreifen und die Raststätte umgeleitet werden.

Zu dem dritten Unfall kam es gegen 16.08 Uhr. Auch da übersah der Fahrer (23) eines Mazda aus Lippe das Stauende und fuhr auf einen VW Passat aus Limburg/Lahn auf. Die 50-jährige Beifahrerin des Volkswagens wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 3000 Euro.

Startseite