1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Gütersloh
  6. >
  7. Ein Mann stirbt in den Flammen

  8. >

Feuer an Wohnhaus in Steinhagen

Ein Mann stirbt in den Flammen

Steinhagen 

Bei einem Brand eines Holzunterstands an der Traubenstraße in Steinhagen ist am Freitagnachmittag ein Mann ums Leben gekommen.

Von Christian Müller

An der Traubenstraße ist die Feuerwehr mit einem Großaufgebot im Einsatz. Foto: Christian Müller

 Feuerwehrkräfte entdeckten die Leiche beim Löschen des Carports. Nachbarn hatten die Retter alarmiert, weil sie Schreie hörten, sowie Flammen und Rauch bemerkten.

Anwohner Achim Riedel rief gegen 13.30 Uhr die Feuerwehr. „Die waren sehr schnell hier, in vielleicht fünf bis sechs Minuten. Wir saßen auf der Terrasse und haben spitze Schreie gehört. Erst dachte ich es wären spielende Kinder. Als wir die Flammen und den Rauch bemerkten, haben wir sofort reagiert.“

Löschversuche mit dem Gartenschlauch schlugen fehl. Auch die eingesetzten Feuerwehrkräfte bemerkten beim Eintreffen meterhohe Flammen, über der Brandstelle stieg dunkler Rauch auf. Sofort gingen mehrere Einsatzkräfte unter Atemschutz gegen die Flammen vor, berichtete Steinhagens Feuerwehrchef Lutz Mescher.

Hier brannte ein Holzunterstand Foto: Christian Müller

Mit mehreren Löschrohren hatten die Brandbekämpfer das Feuer schnell unter Kontrolle. Da in dem Holzunterstand mehrere Kubikmeter Holz lagerten, mussten Feuerwehrkräfte das Holz auseinanderziehen, um die Glutnester gezielt ablöschen zu können. Durch den Brand sind am anliegenden Haus Fenster und Jalousien zerstört worden, das Haus soll weiterhin bewohnbar sein.

Feuerwehr im Einsatz. Foto: Christian Müller

Die Freiwillige Feuerwehr Steinhagen war mit allen drei Löschzügen im Einsatz. Während die Nachlöscharbeiten bis in den Nachmittag andauerten, blieben 40 Kräfte vor Ort. Die Brandbekämpfer des Löschzuges Brockhagen rückten vorzeitig ab, um den Grundschutz in der Gemeinde sicherzustellen.

Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit zur Brandursache und den Umständen. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Nach WESTFALEN-BLATT-Informationen gibt es deutliche Hinweise, dass der Brand in dem Carport von dem Mann absichtlich gelegt worden.

Startseite