1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-guetersloh
  6. >
  7. Gemeinschaft wie Paradies erlebt

  8. >

Warum sich aus Sicht eines Pfarrers das Wagnis mit Kinder- und Jugendfreizeiten trotz finanzieller Verluste lohnt

Gemeinschaft wie Paradies erlebt

Halle

„Ich habe noch nie so viel Dankbarkeit von Kindern und Jugendlichen erlebt und auch noch nie in so viele strahlende Augen geblickt.“ Wenn Pfarrer Bernd Eimterbäumer einen solch bewegten Eindruck von den teils noch laufenden Kinder- und Jugendfreizeiten der ev. Kirchengemeinde Halle schildert, will das was heißen. Denn es gibt kaum jemanden im Umkreis, der über die Jahrzehnte über mehr Erfahrung in der Freizeitarbeit verfügt.

Von Stefan Küppers

Endlich wieder toben und spielen:Beim Wikingerfest und dem Werwolf-Spielen kommen Kinder in Bewegung. Pastor Bernd Eimterbäumer freut sich über die Resonanz der Kinder. Foto: Kirchengemeinde Halle

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum es in diesem Jahr von Belang ist, einen tieferen Blick auf die kirchlichen Freizeiten zu werfen. Denn erstens ist es in einer laufenden Pandemie eben keine Selbstverständlichkeit, dass sie überhaupt stattgefunden haben beziehungsweise noch bevorstehen. Zum anderen müssen alle Beteiligten mit ziemlich speziellen Bedingungen klarkommen, die aber nach der Darstellung von Bernd Eimterbäumer eben nicht zu Freizeit-Verdruss, sondern im Gegenteil zu einer erhöhten Wertschätzung von vermeintlichen Kleinigkeiten in der Programmgestaltung geführt haben. Das konnte schon ein gemeinsamer Strandspaziergang sein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!