1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. 2200 Termine im Kreis Gütersloh vergeben

  8. >

Gütersloh

2200 Termine im Kreis Gütersloh vergeben

Kreis Gütersloh (gl) - Stand 14 Uhr am Montag sind erst 194 Impftermine für über 80-Jährige aus dem Kreis Gütersloh vergeben worden. „Die vergleichsweise niedrige Zahl resultiert aus der Überlastung der Buchungssysteme“, teilte der Kreis mit.

Anonymous User

Bisher wurden erst 194 Termine für das Impfzemtrum vergeben. Termine gibt es nur telefonisch oder im Internet. Foto:

Dadurch seien die Impfwilligen häufig nicht durchgekommen beziehungsweise hätten im Internet Meldungen wie „kein Impftermin mehr frei“ bekommen. Um 17 Uhr waren es laut Mitteilung des Kreises immerhin mehr als 2200.

Zur Klarstellung: „Termine im Impfzentrum Kreis Gütersloh sind noch reichlich frei“, heißt es in der Mitteilung weiter. Der Kreis Gütersloh bittet darum, es weiterhin auf einem der beiden Anmeldewege zu versuchen. Der Anmeldeprozess werde sich nach und nach entzerren. Durch einen großen Ansturm der Impfwilligen waren sowohl die telefonische Anmeldung der Kassenärztlichen Vereinigung unter Telefon 116117 als auch die Online-Anmeldeseite unter www.116117.de stark überlastet.

Frei geschaltet hat das Impfzentrum zunächst Impftermine für die Erstimpfung bis zum 19. März, Zweitimpfungen kann man sogar bis zum 4. April buchen. Die Zahl der frei geschalteten Termine richtet sich nach der Zahl der vom Land NRW zur Verfügung gestellten Impfdosen: Für die ersten acht Wochen kalkuliert die Leitung des Impfzentrums mit rund 228 pro Tag. Es sind also bereits über 10.000 Impftermine freigeschaltet. So bald neue Lieferzusagen des Landes eingegangen sind, werden weitere Impftermine frei geschaltet.

Startseite