1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Auch Frauen hämmern gern

  8. >

Handwerk-Schnupperkurs im Baumarkt Fretthold lockt 30 Ladys an

Auch Frauen hämmern gern

Gütersloh (WB). Als Margot Westerbarkey ihr gerade vollendetes Werk kritisch betrachtet, sagt sie schmunzelnd: »Das Vogelhäuschen ist zwar ein bisschen schief geraten, aber man kann es verwenden.« Sie will das Holzhäuschen ihrem Bruder Peter Roggenkamp, Gastronom in Katten-stroth, schenken: »Das passt doch gut in seinen Biergarten.«

Uwe Caspar

Prima Stimmung am Bohr- und Sägetisch: Andrew Thomas, bekannt durch die Fernsehdoku »Tommo, der Superhandwerker«, scheint mit dem Vogelhäuschen der Hobby-Handwerkerin Margot Westerbarkey (Zweite von links) sehr zufrieden zu sein. Foto: Uwe Caspar

Rund 30 Damen, die Hälfte stellen die Kreis-Landfrauen, hämmern, bohren, schrauben, schleifen und sägen im Bau-Fachzentrum Fretthold mit sichtlicher Begeisterung munter drauflos. Die seit 2013 in Gütersloh ansässige Firma – der Hauptsitz des 135 Jahre alten Unternehmens befindet sich in Bünde – will mit ihrer Aktion den Ladys das Handwerk mit seinem angeblich goldenen Boden ein wenig näher bringen.

Genau deshalb hat sich auch Angelika de Roos angemeldet. »Die Werkstatt meines Vaters ist voll mit Utensilien, leider kann ich mit dem Werkzeug nicht viel anfangen. Ich möchte heute lernen, wie man mit einer Bohrmaschine und einer elektrischen Säge umgeht«, erklärt die Gütersloherin. Doch zunächst steht sie mit ihrer Gruppe an der Zementstation, wo zwecks Demonstration Förmchen gegossen werden. Was auch für Angelika de Ross neu ist: Es handelt sich um Blitzbeton, der schon spätestens nach drei Stunden knüppelhart ist. Herkömmlicher Zement braucht dafür mehrere Tage. Die Förmchen will sie als Briefbeschwerer einsetzen.

Und das darf sie auch: Bei der Begrüßung teilt Andrea Oestreich-Matthe, Assistentin der Fretthold-Geschäftsleitung, ihren »Power-Frauen« mit: »Ihr könnt heute viel lernen und viel mitnehmen – und das meine ich auch wörtlich.« Denn alles, was die Damen unter Anleitung des Fachpersonals selbst herstellen, dürfen sie mit nach Hause schleppen. Das gilt ebenso für Carolin Albrecht, die mit einem Diamantbohrer zwei Löcher in einen Klinkerstein bohrt. Der Stein soll später als Deko dienen: In das eine Loch kommt ein Sukkulenten-Sträußchen und in das andere eine Kerze. Mit von der Partie ist auch Carolins Mutter Marianne, die frühere Vorsitzende der Landfrauen. »Ich mache das vernünftig und pfusche nicht so wie du«, scherzt die Tochter mit ihrer Frau Mama.

Die Stimmung ist ausgesprochen locker, wofür auch das Siez-Verbot von Andrea Oestreich sorgt. »Heute duzen wir uns alle«, ordnet sie zu Beginn des handwerklichen Schnupperkurses an. Mit von der Partie ist sogar ein kleiner Fernsehstar: Andrew Thomas gab Tipps in der inzwischen eingestellten Kabel 1-Doku »Tommo, der Superhandwerker«. Der Hamelner fühlt sich in der Fretthold-Halle wohl unter den Ladys, lobt: »Die Landfrauen stellen sich toll an und sind auch lustig.« Dickes Kompliment vom Experten!

Startseite