1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Bauarbeiten in Gütersloh gehen in zweite Phase

  8. >

Gütersloh

Bauarbeiten in Gütersloh gehen in zweite Phase

Gütersloh (gl)

Der zweite Abschnitt der Fahrbahnsanierung an der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Berliner und Kaiserstraße startet. Am Donnerstag, 5. August, wird die Verkehrsführung auf der Baustelle umgestellt, nachdem die Fahrspur auf der Volksbank-Seite laut Mitteilung der Stadt nun fertig ist.

Für den Durchgangsverkehr sollen beide Fahrtrichtungen auch in dieser Phase einspurig erhalten bleiben. Die Kanal- und Asphaltierungsarbeiten in den nächsten Bauabschnitten umfassen jetzt die Fahrbahnseite von der Berliner Straße her in Richtung Unterführung. 

Daraus ergibt sich – voraussichtlich bis Ende August – folgende Verkehrssituation: Die Eickhoffstraße vom ZOB kommend wird zur Friedrich-Ebert-Straße hin wie bisher abgebunden. Die Einbahnstraßenregelung wird aufgehoben. Die Sparkasse bleibt weiterhin über die Tiefgarage und den oberirdischen Parkplatz anfahrbar. Das Gleiche gilt für die Innenhofzufahrt des Kaiserquartiers. 

Die Kreuzung von Friedrich-Ebert- und Kaiserstraße bleibt weiterhin halbseitig gesperrt. Eine Durchfahrt bis auf die Berliner Straße und die B 61 ist von der Kaiserstraße aus nicht möglich. Rechts und links abbiegen im Kreuzungsbereich ist von der Kaiserstraße aus erlaubt. Von der Friedrich-Ebert-Straße aus geht es nur geradeaus weiter. 

Umleitungen für den auf der Kaiserstraße stadtauswärts und stadteinwärts fahrenden Verkehr sind laut Mitteilung ausgeschildert. Für Fußgänger und Radfahrer bleiben die Friedrich-Ebert-, die Kaiser- und die Eickhoffstraße frei. Auch der Buslinienverkehr bleibt erhalten. Der städtische Fachbereich Tiefbau sei bemüht, die Sanierungsarbeiten auch in diesem Bauabschnitt schnellstmöglich abzuwickeln, heißt es in der Ankündigung abschließend.

Startseite