1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Bertelsmann: Verlagskauf in den USA endgültig geplatzt

  8. >

Gütersloher scheitern mit milliardenschwerer Übernahme von Simon & Schuster

Bertelsmann: Verlagskauf in den USA endgültig geplatzt

Gütersloh/New York

Für Bertelsmann-Chef Thomas Rabe dürfte es ein Rückschlag sein: Die geplante milliardenschwere Übernahme des US-Buchverlags Simon & Schuster durch die Gütersloher Konzerntochter Penguin Random House ist nun endgültig geplatzt.

Von Paul Edgar Fels

Der Buchverlag Penguin Random House beschäftigt 10.000 Mitarbeiter und machte zuletzt einen Umsatz von vier Milliarden Euro. Der Zukauf von Simon & Schuster ist geplatzt. Ein US-Gericht hat den Deal gestoppt. Geklagt hatte gegen die Übernahme das US-Justizministerium.

Bertelsmann hat Simon & Schuster nicht davon überzeugen können, gegen ein Urteil eines US-Bundesgerichts wegen kartellrechtlicher Bedenken Berufung einzulegen und den auf zwei Jahre festgesetzten Zeitraum für den Deal vor Ablauf der Frist am Montag zu verlängern.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE