1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Bürgertag feiert das Ehrenamt

  8. >

Tolles Programm informiert über die Vielfalt der Zivilgesellschaft in Gütersloh

Bürgertag feiert das Ehrenamt

Gütersloh (wow). Es wird ein Fest mit Vereinen, Initiativen und Stiftungen. Dabei geht es in erster Linie um die Würdigung zivilgesellschaftlicher Engagements. Rund um den Dreiecksplatz findet am Samstag, 16. September, ein Bürgertag statt. Die Stadt Gütersloh, der Verein Michaeliswoche, die Gütersloh Marketing GmbH und die Bertelsmann Stiftung sind die Initiatoren.

Freuen sich auf den Bürgertag am 16. September (von links): Bürgermeister Henning Schulz, Gabriele Conert, Jan-Eric Weinekötter und Dr. Brigitte Mohn. Foto: Wolfgang Wotke

»Ein Fest des Miteinanders soll das vielfältige Engagement der Bürger in Gütersloh zeigen«, sagt Dr. Brigitte Mohn, Vorstand der Bertelsmann Stiftung, die diesen Tag im Rahmen ihres 40-jährigen Bestehens unterstützt. Bürgermeister Henning Schulz ergänzt: »Engagement und Handeln für das Gemeinwohl haben traditionell eine große Kraft in unserer Stadt. Mit Zeit, Ideen, Wissen und Geld engagieren sich hier viele Menschen freiwillig. Denen wollen wir ein Gesicht geben.«

Platte reicht von Kulturinitiativen bis zum Tierschutz

Der Bürgertag, der keine »Eintagsfliege« sein soll, sei ein Tag, an dem man die Möglichkeit habe, mit den vielen verschiedenen Vereinen in den Austausch zu kommen und festzustellen, wie breit doch die Palette an Angeboten sei, meint Gabriele Conert, Vorsitzende des Vereins Michaeliswoche. Jan-Eric Weinekötter von der Marketing GmbH verspricht einen perfekten Blick auf die Bühne, wenn das große Bühnenprogramm präsentiert werde.

Vom Sport über die Förderung junger Menschen, bis hin zu Hilfsprojekten, Kulturinitiativen, Umwelt- und Tierschutz sei die Palette groß. »Die Besucher können Präsentationen der Vereine, viele Mitmachaktionen und kulinarische Köstlichkeiten erwarten.« Das Gesamtbudget belaufe sich auf rund 140 000 Euro, bereitgestellt von Sponsoren.

Im Bürgerpavillon kann man mitdiskutieren

Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. 63 zivilgesellschaftliche Organisationen werden dabei sein. Der Bürgertag wird um 11 Uhr musikalisch eröffnet. Auf dem Dreiecks- und dem Theodor-Heuss-Platz besteht an 65 Ständen und Aktionsflächen die Möglichkeit, sich zu informieren, ins Gespräch zu kommen oder sich sportlich zu beteiligen.

Für jede Altersgruppe – wie beispielsweise ein Hip-Hop-Workshop oder der Bürgerpavillon zum Mitdiskutieren – sei etwas dabei, meint Weinekötter. Der Bürgertag soll gegen 18 Uhr mit einer besonderen Musik-Darbietung beendet werden.

Weitere Infos gibt es auf Facebook und auf der Webseite www.guetersloh-tatkraeftig.de .

Startseite