1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Conexión Cubana tritt spontan auf

  8. >

Gütersloh

Conexión Cubana tritt spontan auf

Gütersloh (sib)

Spontan gibt es eine Änderung im Programm der Woche der kleinen Künste, die vom heutigen Dienstag bis Freitag auf dem Dreiecksplatz in Gütersloh läuft. Statt Morgane Ji mit Band und elektronischer Weltmusik steht am Donnerstag, 19. August, die Conexión Cubana auf der Bühne.

Springt spontan ein: die Conexión Cubana. Am Donnerstag steht sie bei der Woche der kleinen Künste auf der Bühne. Foto:

Grund sei eine Erkrankung der Künstlerin, erläutert Hans-Hermann Strandt, Vorsitzender der Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz, auf Nachfrage. Auch wenn ihm Morgane Jis „exotischer Farbtupfer“ auf der Bühne fehlen werde: Eine hierzulande außergewöhnliche Klangfarbe bringe auch die Conexión Cubana mit. 

„Überschäumende Lebensfreude gepaart mit traditionellem Son Cubano“

In ihrem Heimatland Kuba sei die Band in aller Munde. Sie begeistere mit ihrer Spielfreude und Ideenreichtum. Oder, wie es in der Ankündigung heißt: „Überschäumende Lebensfreude gepaart mit traditionellem Son Cubano macht diese Gruppe so erfolgreich.“ 

Mit dabei ist der – ebenfalls kubanische – Sänger Mayito Rivera. In seinem Heimatland werde er bisweilen als neuer Michael Jackson gehandelt. Zusammen mit seiner einstigen Gruppe Los Van Van wurde er mit einem Grammy-Award ausgezeichnet. Mit seinem Soloalbum „Negrito Bailador“ war er Grammy-nominiert in der Kategorie „Best Salsa Album of the Year“. 

Eine Veranstaltung ist schon ausverkauft

Hans-Hermann Strandt gibt außerdem einen Überblick über die Ticketverkäufe für die Woche der kleinen Künste. Das Kontingent pro Veranstaltungstag habe man letztendlich auf 700 Karten begrenzt. Für Freitag, 20. August, seien alle Tickets abgerufen worden. Dann treten die Jazzrausch Bigband aus München sowie die Formation Rasga Rasga auf. 

Auch die Nachfrage für den Auftakt der Woche am Dienstag mit Markus Schinkels Voyager IV und Kraan sei groß: „Knapp 50 Karten sind noch übrig“, sagt Strandt am Montagmittag. Eine Stellprobe der Biertischgarnituren am Nachmittag solle Klarheit darüber bringen, ob das Veranstaltungsgelände noch mehr als 700 Besucher zulasse und wenige weitere Tickets freigeschaltet werden könnten. „In jedem Fall bleiben wir auf der vorsichtigen Seite“, versichert Strandt.

Für Mittwoch und Donnerstag gibt es noch einige Tickets

In dem Zusammenhang weist er darauf hin, dass für Mittwoch, 18. August (Analogue Birds und Rüdiger Baldaufs Trumpet Night), sowie für Donnerstag, 19. August (Conexión Cubana und Violetta Zironi), noch einige Tickets verfügbar sind.

Startseite