1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Drei weitere Todesfälle

  8. >

Inzidenzwert steigt auf 245 - Kreis Gütersloh OWL-weit auf Platz zwei

Drei weitere Todesfälle

Gütersloh (WB)

Im Kreis Gütersloh sind drei weitere Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Wie die Kreisverwaltung am Samstagmittag bekannt gab, stieg die Zahl der Todesfälle auf 88.

wn

Symbolbild Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Gestorben sind eine über 70-jährige Person (Rheda-Wiedenbrück), eine über 80-jährige Person (Gütersloh) und eine über 90-jährige Person (Harsewinkel). Zum Stand 19. Dezember, 0 Uhr, waren 9219 (18. Dezember: 9063) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 7919 (7775) Personen als genesen und 1212 (1203) als noch infiziert.

Die Covid-19-Fälle der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh laut Robert-Koch-Institut 245,0 (231,5). Von den 1212 noch infizierten Personen befinden sich 1107 in häuslicher Isolation.

Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 105 Patienten (107) stationär behandelt. Davon müssen nach wie vor elf Personen intensivmedizinisch versorgt werden, neun von ihnen (8) werden beatmet.

Startseite
ANZEIGE