1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Es wird bunt im Herzen Güterslohs

  8. >

Bürger-Brunch am 1. Juli – nur noch wenige Tischkarten im Verkauf

Es wird bunt im Herzen Güterslohs

Gütersloh (WB). Nur noch knapp drei Wochen – dann wird die längste Frühstückstafel der Stadt, der Gütersloher Bürger-Brunch, wieder hergerichtet. Viele hundert Gütersloher werden am Sonntag, 1. Juli, von 10 bis 15 Uhr zusammenkommen und mit Freunden, Familien, Arbeitskollegen oder Vereinsmitgliedern frühstücken – exotisch, üppig, rustikal oder in einem ganz eigenen Stil.

Sie sorgen für vielseitige Unterhaltung am Bürger-Brunch-Sonntag: Sport & Ballett Neumann, das Jugendmusikkorps Avenwedde, und die Band Eject der Kreismusikschule. Foto: Bürgerstiftung Gütersloh

Dazu gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Tanz und Kunst für Groß und Klein, auf der Bühne und zwischen den langen Tischreihen. Wer sich noch Karten für das Spektakel sichern möchte, sollte sich beeilen. Denn viele Tische gibt es nicht mehr.

»Köstliches Essen in großer Runde ist etwas Wunderbares – ein tolles Rahmenprogramm dann noch ein Sahnehäubchen oben drauf«, sagt Brigitte Büscher, Sprecherin der Bürgerstiftung Gütersloh. »Wir freuen uns sehr, dass erneut so viele Gütersloher Musiker, Tänzer, Künstler unseren 5. Bürger-Brunch bereichern werden.«

Allerlei Musik wird auch geboten

Elisabeth Böddeker hat als Ehrenamtliche das Rahmenprogramm zusammengestellt. »Es wird bunt und fröhlich im Herzen der Stadt«, sagt sie. Einerseits treten das Jugendmusikkorps Avenwedde sowie Schüler der Schule für Musik und Kunst in Form eines Streich-Ensembles auf.

Andererseits bietet die Kreismusikschule mit ihrem Programm rockige Abwechslung. Dazwischen gibt es Ausschnitte aus Musicals und Tanzchoreographien der Tanzschule Stüwe-Weissenberg und Sport & Ballett Neumann sowie französische Musette-Musik von Christian Tadday.

Ein besonderes Programm gibt es für Kinder: Vor der Martin-Luther-Kirche wartet die Verkehrswacht Gütersloh mit einem Fahrradparcours auf, und zwischen den grünen Tischreihen bringen Clowns mit ihren Tricks und Walking-Acts das Publikum zum Lachen. Auch Klassiker wie ein Schmink- und Basteltisch sind wieder dabei. Dann gibt es natürlich auch noch den Bürger-Brunch-Express, der seine Gäste in einer Bimmelbahn einmal quer durch die Stadt fährt.

Erlös ist für einen guten Zweck bestimmt

Der Bürger-Brunch lebt die Idee einer Bürgergemeinschaft, die sich im Herzen der Stadt zusammensetzt, um gemeinsam etwas zu erreichen. Martina Genrich hat zum ersten Mal den Hut auf bei der Gesamtkoordination und auch sie macht das ehrenamtlich. »Es gibt nur noch wenige Tischkarten zu kaufen – das freut mich bei meiner Premiere als Koordinatorin natürlich ganz besonders«, sagt sie.

»Es lohnt sich auf jeden Fall, dabei zu sein. Denn mit dem Erlös der Aktion werden wir das Projekt ›Digitale Patientenvoranmeldung‹ fördern.« Dabei werden das Sankt-Elisabeth-Hospital und das Klinikum Gütersloh digital mit den Rettungsfahrzeugen verbunden. Wichtige Angaben über Notfallpatienten können so noch vor dem Eintreffen an die Klinik übermittelt werden.

Tischkarten für den Bürger-Brunch gibt es für 48 Euro im Service-Center der Gütersloh Marketing, Berliner Straße 63, wobei ein Tisch Platz für rund acht Personen bietet. Wie immer kommt der Erlös der Stiftungsarbeit der Bürgerstiftung Gütersloh zugute.

Startseite