1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Feuer gefährdet Stallgebäude eines Bauernhofs  

  8. >

Gütersloh

Feuer gefährdet Stallgebäude eines Bauernhofs  

Gütersloh

Ein Haufen mit Unrat und Grünschnitt ist am Rand eines Isselhorster Bauernhofs in Brand geraten. Die Feuerwehr war zwei Stunden im Einsatz. 

Zwei Feuerwehrleute unter Atemschutz löschten mit C-Rohren den Brand.

Gütersloh-Isselhorst (Ei) - Am Freitagabend um 21.36 Uhr wurden knapp 20 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Löschzüge Isselhorst und Gütersloh alarmiert, weil nach Feuerwehrangaben am Rande eines Hofes an der Münsterlandstraße ein größerer Haufen Unrat und Grünschnitt in Brand geraten war.

Feuer droht überzugreifen

„Die Flammen schlugen in den nächtlichen Himmel und waren schon auf einigen hundert Meter Entfernung zu sehen“, berichtete die Feuerwehr weiter. Das Feuer hatte auch schon angrenzendes Grün in Brand gesetzt. 

Es drohte auch schon auf benachbarte Stallgebäude und gelagertes Stroh überzugreifen, heißt es weiter. Die Einsatzkräfte konzentrierten sich zunächst darauf, die angrenzenden Bäume sowie das Strauchwerk vor größeren Schaden zu schützen. 

Wasserversorgung ist schwierig

Zwei Feuerwehrleute unter Atemschutz löschten mit C-Rohren schließlich den Brand. Da die Wasserversorgung in dem Außenbereich etwas dürftig ist, wurde aus Gütersloh noch der Abrollbehälter Wasser nachalarmiert, ferner wurde der Wassertank des Hilfeleistungslöschfahrzeuges der Berufsfeuerwehr an der Einmündung Hovestrang an einem Hydranten wieder aufgefüllt. 

Für einen nachhaltigen Löscherfolg wurde dem Wasser schließlich noch etwas Netzmittel zugefügt, um einem erneuten Aufflammen kleiner Glutnester vorzubeugen. Nach rund zwei Stunden konnten die letzten Einsatzkräfte wieder einrücken.

Startseite
ANZEIGE