1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Feuer im Fahrstuhlschacht einer Gütersloher Wohnanlage

  8. >

Am Ende war es nur Papier

Feuer im Fahrstuhlschacht einer Gütersloher Wohnanlage

Gütersloh

Am Ende war es nur Papier. Im Fahrstuhlaschacht einer Wohnanlage in Gütersloh hat es am Dienstagmorgen gebrannt. 

von gl/ei

Die Gütersloher Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen.

Großalarm für die Feuerwehr am frühen Dienstagmorgen um 1.10 Uhr in der Pestalozzistraße 3: Nachdem per Notruf starker Rauchgeruch gemeldet worden war, eilte ein Großaufgebot der Feuerwehr zu der Wohnanlage zwischen der Marienfelder und Brockhäger Straße. Neben den Kräften der Berufsfeuerwehr wurden auch für die ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Löschzugs Gütersloh Alarm ausgelöst.

Zunächst war der Verdacht auf einen Dachstuhlbrand geäußert worden, mehrere Trupps unter Atemschutz erkundeten die Lage und fanden schließlich im Fahrstuhlschacht brennendes Altpapier. Die Einsatzleitung hatte Wolfgang Pollmeier. 

Die Wohnanlage mit knapp 30 Einheiten musste nicht geräumt werden. Mit mehreren mit Wasser gefüllten Feuerlöschern wurde der Brand gelöscht und das Haus wurde belüftet. Nach etwa einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Startseite
ANZEIGE