1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Für Madline geht’s in die »Battle«-Show

  8. >

Gütersloherin ist am Sonntag bei »The Voice of Germany« zu sehen

Für Madline geht’s in die »Battle«-Show

Gütersloh (WB). Was sie am Sonntag um 20.15 Uhr machen wird? Das weiß Madline Wittenbrink schon genau. Denn die Sängerin aus Gütersloh ist bei der Fernsehshow »The Voice of Germany« dabei.

Stefanie Hennigs

Madline Wittenbrink (rechts) und Larissa Pitzen treten mit »Dog Days Are Over« gegeneinander an. Foto: SAT.1/ProSieben/André Kowalski

Die »Battles« stehen an

Die 30-Jährige, die in der aktuell neunten Staffel der Sendung zum Team des Rappers Sido gehört, wird am 20. Oktober mit Familie und Freunden daheim vor dem Fernseher sitzen und Sat 1 einschalten. Denn die »Battles« stehen an, in denen jeweils zwei Mitglieder des selben Teams gegeneinander antreten und ums Weiterkommen singen. Jeder Coach – außer Sido sind noch Alice Merton, Rea Garvey und Mark Forster vertreten – entscheidet darüber, wer es aus seinem Team in die nächste Runde schafft. Bei der »Battle«-Show vor einigen Tagen sorgte ausgerechnet Sido für einen Paukenschlag: Er sah für keinen seiner Kandidaten eine Zukunft in seinem Team.

Madline singt »Dog Days Are Over«

Wie es wohl Sonntag für Madline weitergeht? Was bereits verraten werden darf: Herausforderung ist der Song »Dog Days Are Over« von »Florence and the Machine«. Und sie tritt gegen Larissa Pitzen (23) an. Mit der dreifachen Mutter mitfiebern darf vor dem TV auch die älteste Tochter (6). »Die beiden jüngeren gehen vorher ins Bett«, erzählt sie. Denn während die Große natürlich ihrer talentierten Mama die Daumen drückt, sind die beiden Jüngeren altersbedingt nicht wirklich interessiert.

Viele positive Rückmeldungen

Aber darüber hinaus bleibt es natürlich nicht folgenlos, dass Madline Wittenbrink vor solch einem großen Publikum von sich hören lässt: Die Sängerin bekommt viele positive Rückmeldungen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis – und freut sich, dass auch die Klassenkameraden ihrer Tochter den Erfolg der Mama ein bisschen mitfeiern durften. »Die Klasse hat sich zusammen den Ausschnitt mit meinem Auftritt angesehen.« Und hat bestimmt auch Verständnis dafür, wenn ihre Mitschülerin nach so einem aufregenden Fernsehabend am Montag vielleicht etwas müde Augen hat...

Bis auf die Live-Shows ist alles im Kasten

Natürlich weiß die Gütersloherin schon, wie die Sendung am Sonntag für sie ausgeht. Denn bis auf die Live-Shows im November ist schon alles im Kasten. Verraten darf Madline Wittenbrink selbstverständlich nichts. Aber spannend bleibt für sie das Zuschauen trotzdem: »Ich weiß ja nie, wie es geschnitten wird. Darum ist es für mich auch aufregend.«

Zwei Coaches von sich überzeugt

Die Ausstrahlung der »Blind Auditions« Ende September habe ihr gut gefallen. »Die Interview-Situation war natürlich eigentlich viel, viel länger. Gezeigt wurden dann nur 30 Sekunden. Aber der Schnitt war gut.« Bei der Show hatte die Gütersloherin »Like The Way I Do« von Melissa Etheridge gleich zwei Coaches so von sich überzeugt, dass sie die Sängerin in ihr Team holen wollten.

Ausstrahlung am 18. Oktober ab 20 Uhr

Wer Madline Wittenbrink schon vor der Ausstrahlung hören möchte, hat dazu heute die Gelegenheit – und dann sogar live: Mit ihrer Band »neXus« tritt sie am 18. Oktober ab 20 Uhr im »A Tasca« an der Wiedenbrücker Straße 147 auf. Weitere Informationen über die Sängerin gibt es unter www.madline-vocals.de und bei Instagram (madline_vocals).

Startseite