1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Ganz schön ku(h)ltig

  8. >

12. Gütersloher »Kuhfladen-Roulette« findet am 25. Mai statt

Ganz schön ku(h)ltig

Gütersloh-Pavenstädt (WB). Der Schützenverein Pavenstädt von 1929 startet am Donnerstag zum zwölften Mal voll durch. Direkt neben dem Pavenstädter Schützenhaus auf dem Sportplatzgelände am Pavenstädter Weg 10 entsteht erneut ein überdimensionales Roulette-Feld, das Gold wert ist. Im Mittelpunkt dieser Ku(h)lt- Veranstaltung stehen die Kuh und ihr Fladen.

Das Gelände des Sportplatzes am Pavenstädter Weg wird am Donnerstag, 25. Mai, zu einem überdimensionalen Roulette-Feld. Auf diesem soll die Kuh dann ihr Geschäft machen. Foto: privat

Ein großer Teil der Event-Wiese wird zu einer perfekt abgesteckten, ausgemessenen und umzäunten Kuhweide. Diese Kuhweide wiederum wird in 200 exakt gleich große Quadrate aufgeteilt und dient als Spielfläche.

Bevor nun der erste Star (die erste Kuh) des Tages das Spielfeld betritt, darf gewettet und gesetzt werden. Wohin fällt der erste Fladen, wer ist der glückliche Besitzer des oder der Quadrate?

Denn der Fladen der Kuh ist sprichwörtlich Gold wert! Glücklich darf sich schätzen, wer ein solches Feld sein Eigen nennt – denn lässt die Kuh ihr Geschäft dort fallen, winkt ein fetter Geldpreis – bis zu 300 Euro pro Durchgang. Eine Jury prominenter Vertreter aus Politik, Kultur, Kirche und Vereinen der Stadt wird über die genaue Einhaltung der Spielregeln wachen.

Das »12. Gütersloher Kuhfladen-Roulette« beginnt um 11.12 Uhr mit einem »muh-sikalischen« Frühschoppen. Der 16-köpfige Gebärdenchor »Lautlos« unter der Leitung von Norbert Dormann wird mit einer tollen Musik-Performance die Zeit bis zum ersten Spieldurchgang verkürzen. Zeitgleich öffnet das »Wettbüro«.

Der erste Wertungsdurchgang startet um etwa 12.12 Uhr. Jeder Durchgang dauert maximal 45 Minuten. Sollte in dieser Zeit kein Fladen zu Boden fallen, so gewinnt das Feld in dem die Kuh mit ihrer rechten Vorderklaue steht.

Startseite