1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Gütersloh weitet Maskenpflicht aus

  8. >

Gütersloh

Gütersloh weitet Maskenpflicht aus

Gütersloh (gl) - Die Stadt Gütersloh verlängert die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in der Innenstadt bis zum 18. April. Sie wird erweitert auf den Konrad-Adenauer-Platz vor dem Rathaus. Das teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit.

Anonymous User

Die Maskenpflicht gilt beim Erreichen der Innenstadt. Foto:

Die Stadt Gütersloh hat eine neue Allgemeinverfügung erlassen, die an die am 28. März auslaufende Verfügung anschließt. Der Bereich, in dem die Alltagsmaske im öffentlichen Raum getragen werden muss, wird von folgenden Straßen begrenzt: Schul-, Strenger-, Kaiser-, Köker-, Berliner Straße, Blessenstätte, Feld-, König- und Moltkestraße einschließlich der genannten Straßen selbst.

Mit der neuen Allgemeinverfügung wird die Maskenpflicht auf den Bereich der Berliner Straße von der Strengerstraße bis zur Friedrich-Ebert-Straße einschließlich des Konrad-Adenauer-Platzes erweitert. „Gründe dafür sind zum einen der Corona-Testcontainer auf dem Konrad-Adenauer-Platz und dem damit verbundenen erhöhten Aufkommen an wartenden Testpersonen, sowie zum anderen der Publikumsverkehr mit Besuchern des Rathauses und die steigende Anzahl an Besuchern bei frühlingshaften Temperaturen auf dem Konrad-Adenauer-Platz“, heißt es in der Mitteilung der Stadt.

Die Maskenpflicht besteht täglich zwischen 8 und 20 Uhr, Kinder bis zum Schuleintritt sind ausgenommen. Von der Tragepflicht ausgenommen sind auch Radfahrer, wenn sie in folgenden Bereichen unterwegs sind: Blessenstätte, Berliner Straße von Blessenstätte bis Münsterstraße, Münsterstraße, Königstraße von Feldstraße bis Münsterstraße, Schulstraße, Berliner Straße von Friedrich-Ebert-Straße bis Strengerstraße und Kaiserstraße. Die Allgemeinverfügung im Wortlaut ist dem Amtsblatt auf der städtischen Internetseite zu entnehmen: www.guetersloh.de.

Startseite