1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Hier geht keinem Knirps die Puste aus

  8. >

»Donnerlüttken« begeistert die Kinder viele Stunden mit Frau Holle, Randale und Co.

Hier geht keinem Knirps die Puste aus

Gütersloh (WB). Ob Randale auf der Bühne, Rotkäppchen und der böse Wolf im Theater, Frau Holles Kissenfedern auf der Hüpfburg oder aber ganz schlicht die kleine Badeente im Planschbecken – das Kinderkulturfest »Donnerlüttken« hat den Kleinsten Vergnügen bereitet. Bereits zum zehnten Mal haben die Kulturräume Gütersloh es auf die Beine gestellt.

Gabriele Grund

Wie die kleinen Zauberer im Märchenland: Pepe (4, links) und Lennard (5) versuchen möglichst große Seifenblasen zu produzieren. Foto: Gabriele Grund

In diesem Jahr stand es unter dem Motto »Theater im Märchenland«. Dabei hieß es für Groß und Klein nicht nur zuschauen, sondern auch aktiv mitmachen. Schirmherr des Kinderfestes war der Berliner Schauspieler, Puppenspieler, Sänger und Moderator Christian Bahrmann.

Randale auf der Bühne des Theaters und weit und breit keine Polizei zu sehen. War auch nicht nötig denn die Kinderrockband »Randale« kommt nur mit ihren Songs etwas krawallig daher. Ansonsten sind Sänger Jochen Vahle, Gitarrist Marc Jürgen, Bassist Christian Keller und Schlagzeuger Garrelt Riepelmeier ganz friedliche Zeitgenossen, wie sie mit ihrem Konzert unter Beweis stellten.

»Damit Kinder Kultur verstehen lernen, ist es wichtig, das Eltern frühzeitig mit ihnen ins Theater kommen«, sagt Christian Schäfer. Seit 2007 gehört auch das Kinderkulturfest zu diesen ungezwungenen, frühkindlichen Förderungen. Und deshalb gab es auch eine Hüpfburg in Form eines Märchen-Schlittens und einen luftigen Fliegenpilz. Lange Reihen bildeten sich zudem beim Seifenblasen produzieren und Gesichter schminken am Westfalen-Blatt- Stand.

Mehr lesen Sie am Montag, 4. September, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Gütersloh.

Startseite