1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Hohe Ehrung für Gütersloher Tanzsportler

  8. >

Gütersloh

Hohe Ehrung für Gütersloher Tanzsportler

Gütersloh (gl)

Große Ehre für Gerd Weissenberg aus Gütersloh. Der ehemalige Tanzsportler, Trainer und Funktionär wird am 20. August im Londoner Hyatt-Hotel mit dem Carl-Alan-Award 2021 ausgezeichnet. Der seit 75 Jahren verliehene Preis gilt als Oscar der Tanzwelt.

International erfolgreich: Helga und Gerd Weissenberg tanzten als Profisportler durch die großen Hallen. Foto:

Mit ihm werden laut Mitteilung des Deutschen Professional Tanzsportverbands Personen geehrt, die einen bedeutenden Beitrag in der Tanzwelt geleistet haben – sei es als Lehrer, Tanzsportler oder Choreograf. In diesem Jahr geht der Preis an Weissenberg, „dem diese große Ehre für seine herausragenden Leistungen als aktiver Tanzsportler, Trainer, Verbandsfunktionär und Ausrichter von hochklassigen Tanzsportveranstaltungen zuteil wird“, so der Verband. 

Wer die Auszeichnung überreichen werde, sei noch nicht bekannt. Früher sei der Award aber mehrfach durch die englische Königin und/oder Mitglieder der königlichen Familie übergeben worden. 

1969 starteten Gerd und Helga Weissenberg ihre Profi-Tanzkarriere. Sie wurden bis 1979 sechsmal Deutsche Meister in den lateinamerikanischen Tänzen, darin auch Europameister sowie zweimal Europameister im Showdance. Bei Weltmeisterschaften belegten sie 1974, 1975 und 1976 jeweils den dritten Platz. Sie tanzten in allen großen Sälen und Hallen wie dem Madison Square Garden in New York, der Budokan Hall in Tokio und der Deutschlandhalle in Berlin. Mit ihnen reisten Gütersloher Fans vom Bürgermeister bis zum Stadtdirektor. 

Als Funktionär Turniere organisiert

Gerd Weissenberg organisierte als Funktionär außerdem mehr als 40 Welt-, Europa- und Deutsche Meisterschaften für den Weltverband der Professionals (WDC) und den Deutschen Professional Tanzsportverband – unter anderem auch im Gerry-Weber-Stadion vor 12 000 Zuschauern. Er war Organisator der dreijährigen Berentzen Grand-Prix Serie in Verbindung mit dem TV-Sender Vox sowie von Tanzturnieren in Polen und China. 15 Jahre war der Gütersloher Vizepräsident des Weltverbands WDC (World Dance Council) und acht Jahre lang Vizepräsident des Deutschen Professional Tanzsportverbands. 

Von der chinesischen Regierung geehrt

Weissenberg wurden schon zahlreiche Ehrungen zuteil: so durch Prinz Mikasa für herausragende Arbeit für japanische Tanzschulen; durch die chinesische Regierung für fünfjährige Tätigkeit als Lehrender an der Fakultät für Tanzen der Universität von Peking; durch den polnischen Tanzlehrerverband sowie die ukrainische Regierung. Außerdem ist Gerd Weissenberg Gründer der „Crea Dance“ Unternehmensberatung für Tanzschulen. Die Geschichte der Gütersloher Tanzschule Weissenberg, ehemals Stüwe, reicht bis 1919 zurück.

Startseite