1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Kaiser Peter Eikelboom regiert „Tell“ Nordhorn

  8. >

Gütersloh

Kaiser Peter Eikelboom regiert „Tell“ Nordhorn

Gütersloh (gl)

Der Schützenverein „Tell“ Nordhorn wird von einem Kaiser regiert. Peter Eikelboom holte den Vogel von der Stange. 

Glücklich nach einem spannenden Wettkampf: Kaiser Peter Eikelboom und Königin Angelika Raudies regieren in den kommenden zwölf Monaten den Schützenverein „Tell“ Nordhorn.

Gütersloh (gl) - Die Sonne strahlte mit dem neuen Kaiser Peter Eikelboom um die Wette, als er mit dem 187. Schuss den einst stolzen Schützenadler aus dem Kugelfang holte. „Rekordverdächtig“, fasste die Vorsitzende des SV „Tell“ Nordhorn, Monika Schoßland-Wannhof, das gerade Erlebte an der Vogelstange zusammen.

Spannender Wettkampf

Peter Eikelboom (69) regierte bereits 2012/13 das Nordhorner Schützenvolk und wurde nun als Kaiser proklamiert. Zu seiner Mitregentin erwählte er Angelika Raudies (49). Sie bot sich mit Peter Eikelboom einen fairen Wettkampf um die Regentenwürde und wurde schließlich zur Königin ernannt.

Der Adler musste Schuss um Schuss seine Insignien hergeben. Wolfgang Wannhof errang mit dem 10. Schuss die Krone. Mit dem 40. Schuss traf Angelika Raudies den Apfel. Das Zepter sicherte sich mit dem 46. Schuss Peter Ziepelmeier. Die Flügel errangen mit dem 86. Schuss Burghard Schröder und mit dem 117. Schuss Stefan Ziepelmeier. 

Als Thronpaare wurden ernannt: Nathalie und Torsten Klaphecke, Tanja Müther und Guido Mischke, Alexandra Engemann und Manfred Krebs, Sandra Reinecke und Peter Smuda. Als Adjutanten fungieren Stefan Ziepelmeier und Markus Raudies.

In ihrer Begrüßungsansprache betonte Monika Schoßland-Wannhof, dass auch kleine Vereine wie der Schützenverein „Tell“ Nordhorn von 1929 ein feines Fest feiern können. Sie zeichnete Gerd Klingbeil, Arno Rietz und Herbert Mrohs für 50 Jahre Mitgliedschaft mit Ehrennadeln aus. Hans Richter wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Die Insignienschützen (v.l.) Stefan Ziepelmeier, Peter Ziepelmeier, Angelika Raudies, Wolfgang Wannhof und Burghard Schröder.

Wolfgang Wannhof wurde für seine großen Verdienste um den Schützenverein, den er 22 Jahre als Vorsitzender leitete, mit dem Westfalenstern an der Lippischen Rose geehrt. Die Ehrenkette des Vereins wurde an Guido Mischke überreicht.

Mitglieder befördert

Beförderungen wurden folgenden Schützen ausgesprochen: Manfred Krebs zum Unteroffizier, Peter Smuda zum Oberfeldwebel, Simone Sedic zum Fähnrich, Stefan Ziepelmeier zum Leutnant, Peter Eikelboom und Guido Mischke zum Oberleutnant, Burghard Schröder zum Hauptmann und Kommandeur. Aus den Händen seines Vorgängers Herbert Mrohs erhielt er die Kommandeursschärpe. Monika Schoßland-Wannhof wurde zum Oberstleutnant befördert.

Am Abend vor dem Vogelschießen feierte das scheidende Königspaar Simone Sedic und Peter Smuda mit ihrem Throngefolge die längste Regierungszeit der jüngeren Geschichte des SV „Tell“ Nordhorn, über 1095 Tage warteten sie auf ein Nachfolgepaar.

Startseite
ANZEIGE