1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. »Kannst du mein Papa sein?«

  8. >

Gütersloher Polizei-Radfahrprüfer Ludger Brand geht in den Ruhestand

»Kannst du mein Papa sein?«

Gütersloh  (WB). Als Polizeihauptkommissar Ludger Brand zum letzten Mal die Fahrradpässe aushändigt, verabschieden ihn die 44 Schüler der Friedrichsdorfer Grundschule Große Heide mit dem passenden Lied. »An meinem Fahrrad ist alles dran«, singen die Viertklässler. Natürlich haben alle die Prüfung bestanden.

Uwe Caspar

Beliebter Polizist: Die vierte Klasse der Grundschule Große Heide verabschiedet Hauptkommissar Ludger Brand. Foto: Uwe Caspar

Nach 31 Dienstjahren als Verkehrsicherheitsberater der Kreispolizeibehörde an mehr als 20 Gütersloher Grund- und Förderschulen wird nun Ludger Brand dem Nachwuchs keine Tipps mehr geben, was das sichere Radfahren betrifft. In den drei Jahrzehnten hat der Herzebrocker rund 36 000 Schüler betreut. Die Durchfallquote war gering, Brand schätzt sie auf höchstens fünf Prozent.

»Die strahlenden Kinderaugen, die meine Polizeikollegen nur selten sehen, werden mir fehlen. Andererseits: Auch wenn mir der Job viel Spaß gemacht hat – irgendwann muss mal Schluss sein«, freut sich der 59-Jährige, der in Kürze seinen runden Geburtstag feiert, auf den Ruhestand.

Silke Schmidt, die Direktorin der Schule Große Heide

Ludger Brand erfreute sich stets großer Beliebtheit bei den Neun- bis Zehnjährigen. Aufgrund seines väterlichen und sympathischen Wesens wurde er manchmal gefragt: »Kannst du nicht mein Papa sein? Ich möchte dich mal drücken!« Der nette Kommissar mit dem Schnäuzer erinnert stark an den kinderfreundlichen schwedischen Schutzmann »Onkel Björk« in dem Astrid-Lindgren-Filmklassiker »Kalle Blomquist der Meisterdetektiv«.

Auch Silke Schmidt, die Direktorin der Schule Große Heide, bedauert Ludger Brands Pensionierung. »Er war immer so geduldig mit den Kleinen. Schade, dass er geht. Wir werden ihn sehr vermissen und in bester Erinnerung behalten«, bekräftigt sie. Zum Abschied überreicht Silke Schmidt dem baldigen Pensionär eine in Zellophan verpackte Kaffeetasse: »Aus der haben Sie doch immer Ihren Kaffee getrunken!« Brand ist gerührt. Die auf dem Pausenhof versammelten Schüler gehen ebenfalls nicht leer aus: Neben Prüfungspass und Urkunde erhalten sie ein Radschloss.

Den vollständigen Bericht lesen Sie am Donnerstag, 4. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Gütersloh.

Startseite