1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Klinikum Gütersloh sendet Hilfslieferungen

  8. >

Gütersloh

Klinikum Gütersloh sendet Hilfslieferungen

Gütersloh (gl)

Angesichts des Angriffskriegs von Russland gegen die Ukraine schickt das Gütersloher Klinikum Hilfslieferungen mit medizinischen Gütern.

Medizinische Hilfe für die Ukraine leisten (v. l.) Andreas Tyzak (Kaufmännischer Direktor des Klinikums Gütersloh), Patrick Dopheide (Logistikleiter der Happe-Gruppe), Gabriele Conert (Vorstand der Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück) sowie Lars Fuhrmeister (Geschäftsführer der Happe-Gruppe).

Gütersloh (gl) - Seit mehr als einer Woche führen russische Truppen Krieg gegen die Ukraine. Jetzt informiert das Klinikum Gütersloh darüber, dass es die Menschen in der Ukraine mit medizinischen Hilfslieferungen unterstützt.

„Wir wollen nicht tatenlos zusehen“

„Wir wollen angesichts des Kriegs in der Ukraine nicht tatenlos zusehen. Deshalb schicken wir auf Initiative der Happe-Gruppe einen Lastkraftwagen mit medizinischen Hilfsgütern in die Ukraine“, erläutert Andreas Tyzak, Kaufmännischer Direktor des Klinikums. 

In den Kartons befänden sich unter anderem Infusionsnadeln und -systeme, Wundauflagen, Desinfektionsmittel sowie Handschuhe im Wert von knapp 7000 Euro. Mehrere Lastkraftwagen machten sich in den kommenden Tagen auf den Weg Richtung Ukraine.

An der polnisch-ukrainischen Grenze ergeben sich die nächsten Schritte

Initiiert worden sei die Hilfsaktion von der Happe-Gruppe. „Wir haben seit vielen Jahren Geschäftsbeziehungen in die Ukraine und lassen die Menschen dort auch jetzt im Krieg nicht allein“, sagt Inhaber Johannes Happe. 

Die Lastwagen steuerten zunächst die polnisch-ukrainische Grenze an. „Von da an müssen wir sehen, wie es weitergeht“, sagt Lars Fuhrmeister, Geschäftsführer und Leiter des Bereichs Import und Logistik bei der Happe-Gruppe.

Klinikum unterstützt Krankenhäuser in Krivoy Rog schon seit Jahren

Von dort sollten die Hilfsgüter weiter in die ukrainische Großstadt Schytomyr gelangen. Der Bürgermeister der Stadt übernehme die Verteilung der Pakete vor Ort. Das Klinikum Gütersloh unterstützt die Krankenhäuser in der ukrainischen Stadt Krivoy Rog laut Mitteilung schon seit vielen Jahren. 

Dr. Eugen Klein, Chirurg am Klinikum Gütersloh, helfe seinen ärztlichen Kollegen in der Ukraine mit medizinischen Geräten und Material. Wenige Wochen vor Kriegsbeginn habe er einen Transport in die Ukraine organisiert.

Startseite
ANZEIGE