1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Polizei verhaftet mutmaßlichen Räuber

  8. >

Gütersloh/Bielefeld

Polizei verhaftet mutmaßlichen Räuber

Gütersloh/Bielefe...

Die Bielefelder Polizei hat am Mittwoch um 17.33 Uhr einen mutmaßlichen Tankstellenräuber festgenommen. Der 20-jährige Bielefelder war mit Haftbefehl, vollständigem Namen und Fahndungsfoto gesucht worden. An der Festnahme seien Spezialkräfte beteiligt gewesen, hieß es auf Nachfrage in Bielefeld.

Die Polizei bittet um Hinweise auf den Flüchtenden. Foto:

Mehr werde aus ermittlungstaktischen Gründen nicht zu den Umständen der Festnahme herausgegeben. 

Der 20-Jährige soll mit einem Komplizen als Fahrer in der Nacht vom 8. auf den 9. August eine Tankstelle in Bielefeld und zwei in Gütersloh überfallen haben. Dabei wurden zwei Angestellte verletzt. Die Polizei Bielefeld hat dazu die Ermittlungskommission „Goten“ eingerichtet. Ihr war es laut Mitteilung gelungen, den dringend Tatverdächtigen zu identifizieren. 

Am Sonntagabend, 8. August, war in Bielefeld gegen 20.30 Uhr erst eine Tankstelle an der Gotenstraße überfallen worden. Der Räuber bedrohte die Kassiererin mit einer Schusswaffe, schlug ihr damit auf den Hinterkopf und erbeutete Bargeld. 

Gegen 2.45 Uhr wurde die Esso-Tankstelle am Nordring in Gütersloh überfallen. Der Räuber, ebenfalls mit Schusswaffe, erbeutete Bargeld und Zigaretten. Einem Mitarbeiter sprühte er Pfefferspray in die Augen. Gegen 4.50 Uhr wurde die Tankstelle an der Autobahnraststätte am Brockweg überfallen. Der Kriminelle erbeutete ebenfalls Geld und Zigaretten. 

Wegen nahezu übereinstimmender Abläufe und Beschreibungen ging die Polizei von Anfang an in allen drei Fällen vom selben Räuber aus. Er soll einen Komplizen als Fahrer gehabt haben. Auf die Spur kamen die Ermittler den Kriminellen durch den Fluchtwagen, einen schwarzen 1er BMW, der am Tag darauf in Bielefeld aufgefunden wurde. 

Hinweise nimmt die Ermittlungskommission „Goten“ unter 0521/5450 entgegen.

Startseite