1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Postbank zieht in Gütersloh auf andere Straßenseite 

  8. >

Gütersloh

Postbank zieht in Gütersloh auf andere Straßenseite 

Gütersloh (gl)

Die Postbank bezieht in Gütersloh eine neue Filiale an der Kaiserstraße 19. Eröffnung ist am 15. Juni. 

An der Kaiserstraße bezieht die Postbank ihre rund 200 Quadratmeter große Filiale im Neubau des Immobilienunternehmers Peter Oesterhelweg. In den Obergeschossen werden Wohnungen vermietet.

Gütersloh (gl) - Auch dieser Termin steht jetzt fest. Die Postbank eröffnet am Mittwoch, 15. Juni, ihre neue Filiale an der Kaiserstraße 19 schräg gegenüber dem bisherigen Standort.

Die rund 200 Quadratmeter große Filiale im Neubau des Gütersloher Immobilienunternehmers Peter Oesterhelweg  liegt laut Mitteilung der Postbank deutlich zentraler als am bisherigen Standort und sei damit leichter erreichbar.

Alter Standort schließt am 13. Juni

 Sie sei zudem barrierefrei, sodass Rollstuhlfahrende, Eltern mit Kinderwagen oder Menschen mit Rollator die Angebote in der Filiale der Postbank ohne Schwierigkeiten in Anspruch nehmen könnten. Die Filiale in der Kaiserstraße 24 hat am Montag, 13. Juni, ein letztes Mal bis 12 Uhr geöffnet. 

In den neuen Räumen bietet die Postbank einen Selbstbedienungsbereich sowie Service und Beratung durch das Team der Filiale an. Gerade bei anspruchsvolleren Bankgeschäften will das Postbank-Team den Kundinnen und Kunden mit Rat zur Seite stehen oder ihre Aufträge ausführen. Die Filiale bietet den Kunden die Möglichkeit, tägliche Bankgeschäfte wie Bargeldein- und auszahlungen und Überweisungen vorzunehmen. 

Zu den Themen Privat- und Geschäftsgirokonten, Privatkredite, Altersvorsorge und Wertpapiere berät das Filial-Team Kunden an Ort und Stelle. Die gewohnten Postdienstleistungen fänden Kunden in der neuen Filiale ebenfalls. Auch die Bauspar- und Finanzierungsberater der Postbank-Finanzberatung sowie die Immobilienmakler des Immobilien-Bereichs ziehen an den neuen Standort. Die neuen Räumlichkeiten böten ein attraktives Beratungsumfeld, heißt es. 

Zwei Banking-Terminals

Auf Wunsch biete die Postbank-Finanzberatung die Beratung auch zuhause an. Der Selbstbedienungsbereich hält zwei Banking-Terminals und einen Geldautomaten mit Einzahlfunktion bereit und ist an sieben Tagen der Woche rund um die Uhr zugänglich. Außerdem steht vor dem Eingang des Selbstbedienungsbereichs ein weiterer Geldautomat zur Verfügung. Am Banking-Terminal können die Kundinnen und Kunden ihre Kontoauszüge ausdrucken, Überweisungen in Auftrag geben und Daueraufträge bearbeiten. 

Am Geldautomaten besteht zudem die Möglichkeit, Prepaid-Handys für die Mobilfunknetze von Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus aufzuladen. Geöffnet ist die Filiale montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr, samstags von 9 bis 12.30 Uhr. 

Neben rund 700 eigenen Filialen ist die Postbank bundesweit auch in 2000 Partner-Filialen der Deutschen Post präsent. Mit rund 9600 Kontaktpunkten bietet die Postbank ihren Kunden nach eigenen Angaben nach wie vor eines der größten kostenlosen Bargeldversorgungsnetze in Deutschland. 

Dazu gehören ergänzend zu den Filialen der Postbank und den Partnerfilialen der Deutschen Post die SB-Filialen der Postbank und der Deutschen Bank, die Geldautomaten der Cash Group-Partner, zahlreiche Automaten von Card Point sowie Shell-Tankstellen.

Startseite
ANZEIGE