1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Preise für Wohnimmobilien steigen weiter

  8. >

Gütersloh

Preise für Wohnimmobilien steigen weiter

Gütersloh (gl) - Die Preise für Wohnimmobilien in Gütersloh sind auch 2020 deutlich gestiegen. Dies gilt sowohl für Eigentumswohnungen als auch für Ein- und Zweifamilienhäuser, insbesondere aber für Wohnbauland. Das geht aus dem Bericht des Gutachterausschusses für Grundstückswerte hervor.

Anonymous User

Neubauprojekt an der Moltkestraße: Wer eine neue Eigentumswohnung kaufen will, musste 2020 im Schnitt 3600 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche zahlen. Foto:

3480 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche im Neubau

Größter Umsatzanteil entfällt auf bebaute Grundstücke

Insgesamt 890 umsatzrelevante Kauffälle mit einem Umsatz von 276,68 Millionen Euro wurden 2020 registriert. Der größte Anteil beim Umsatz entfiel auf bebaute Grundstücke mit 55 Prozent (151,88 Millionen Euro), gefolgt von Wohnungs- und Teileigentum mit 30 Prozent (82,71 Millionen Euro) und unbebauten Grundstücken (15 Millionen Euro). Insgesamt war die Anzahl der umsatzrelevanten Verkäufe im Jahr 2020 um acht Prozent rückläufig. Bezogen auf die Teilmärkte verlief die Entwicklung unterschiedlich. Bei unbebauten und bebauten Grundstücken stieg die Zahl um 7 beziehungsweise 4 Prozent. Beim Wohnungs- und Teileigentum ging die Zahl um 20 Prozent zurück.

Startseite